Verkehrsunfall

Verletzte bei Zusammenprall zweier Busse in New Yorker Tunnel

Einer der am Zusammenstoss beteiligten Busse wird abtransportiert

Einer der am Zusammenstoss beteiligten Busse wird abtransportiert

Der Zusammenstoss zweier Busse in einem New Yorker Tunnel hat zu einem Verkehrschaos geführt. Bei dem Unfall im wichtigen Lincoln-Tunnel unter dem Hudson River wurden laut Polizei 31 Menschen zumeist leicht verletzt.

Die Passagiere mussten zwei Stunden im Tunnel ausharren, bevor die Busse rausgeschleppt werden konnten. Der Unfall ereignete sich am frühen Vormittag (Ortszeit) zum Ende des Berufsverkehrs.

Der Lincoln-Tunnel gehört zu den wichtigsten Verkehrsadern New Yorks. Durch die drei Röhren, die auf 2,5 Kilometern New York und New Jersey verbinden, fahren jeden Tag etwa 115'000 Autos.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1