USA

Zoo statt Kochtopf: US-Restaurant rettet seltenen blauen Hummer

HANDOUT - Der blaue Hummer "Clawde" liegt in einem Kasten. Foto: -/Courtesy of the Akron Zoo/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

HANDOUT - Der blaue Hummer "Clawde" liegt in einem Kasten. Foto: -/Courtesy of the Akron Zoo/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits

Statt ihn als Speise zu verarbeiten, hat ein Restaurant im US-Bundesstaat Ohio einen seltenen blauen Hummer in einem Zoo untergebracht.

Die Einrichtung in der Stadt Akron hat das Tier nach eigenen Angaben aufgenommen, nachdem Mitarbeiter des Lokals es in einer Lieferung entdeckt und die Seltenheit der blauen Schale erkannt hätten.

Nach dem Vorbild des Restaurantmaskottchens gaben die Angestellten dem Tier demnach den Namen "Clawde" - offenbar ein Wortspiel mit dem englischen Wort "claw" (Klaue oder Schere). Grund für die ungewöhnliche Farbe sei eine Genmutation. Im Zoo lebt das Krebstier nun in einem Spezialbecken mit dem Namen "Clawde's Man Cave" (zu Deutsch: Clawdes Männerhöhle). Akron mit seinen rund 198 000 Einwohnern liegt im Nordosten von Ohio nahe der Grenze zu Kanada.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1