Soziales

Alt Bundesrat Schmid neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz

Samuel Schmid ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz (Archiv)

Samuel Schmid ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz (Archiv)

Der Berner Alt Bundesrat Samuel Schmid (BDP) ist neuer Präsident der Winterhilfe Schweiz. Der 64-Jährige übernimmt das Amt von der ehemaligen Zürcher Ständerätin Monika Weber.

Weber habe ihn vor einiger Zeit angefragt, ob er von ihr das Zentralpräsidium der Winterhilfe übernehmen wolle, sagte Schmid in einem Interview mit der "Zentralschweiz am Sonntag" zu seinem neuen Engagement. Bei seiner Arbeit will er "die Freiwilligenarbeit in den Kantonen in den Mittelpunkt stellen".

Er staune immer wieder, "wie viele Leute trotz beruflichem Engagement Zeit für unentgeltliche Einsätze finden", sagte Schmid. Für Hilfsbedürftige seien Organisationen wie die Winterhilfe von Bedeutung, weil sie Menschen punktuell unterstützen und meist schneller reagieren könnten als öffentliche Institutionen.

Samuel Schmid wurde am vergangenen Freitag von den Delegierten als Zentralpräsident der Winterhilfe gewählt. Seine Vorgängerin Monika Weber hatte dieses Amt während sechs Jahren inne. Schmid war im Dezember 2000 für die SVP in den Bundesrat gewählt worden und gehörte der Landesregierung bis Ende 2008 an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1