Brückenangebote

Brückenangebote für Schulabgänger ohne Lehrstelle

Zwischenlösungen für Schulabgänger ohne Lehrstelle sind in der Broschüre «Brückenangebote» zusammengefasst.

Brückenangebote

Zwischenlösungen für Schulabgänger ohne Lehrstelle sind in der Broschüre «Brückenangebote» zusammengefasst.

Wer nach der obligatorischen Schule nicht direkt in eine Lehre übertreten kann, findet im Kanton Zürich ein Angebot an so genannten Brückenangeboten. Die Berufsberatung Kanton Zürich hat diese Zwischenlösungen in der neuen Broschüre «Brückenangebote» zusammengefasst.

Die Suche nach einer Lehrstelle ist für Jugendliche eine herausfordernde Aufgabe. Nicht allen gelingt es, nach der obligatorischen Schulzeit auf Anhieb eine Ausbildung zu finden. Im letzten Sommer überbrückten rund 800 Schulabgänger die Zeit bis zum Lehrbeginn mit dieser Zwischenlösung.

Die neue Broschüre «Brückenangebote» der Berufsberatung Kanton Zürich vermittelt eine Übersicht über alle Brückenangebote und Zwischenlösungen für Jugendliche ohne Lehrstelle im Kanton Zürich.
Zudem gibt sie Jugendlichen und ihren Begleitpersonen eine Anleitung mit vielen nützlichen Tipps für die Auswahl des richtigen Angebots. Die Publikation ist gegliedert in die Themen Berufswahlorientierte Vorbereitungsjahre, berufsfeldorientierte Vorbereitungsjahre, Unterstützung bei der Integration, Sprachaufenthalte, Berufsintegrationsprogramme sowie Beratung/Information.

Die Jugendlichen können zudem mehrere Fragebogen ausfüllen, was ihnen die Suche erleichtern soll. Hinzu kommen ein Adress-Verzeichnis aller Anbieter von Brückenangeboten sowie einschlägiger Beratungsstellen. Die Broschüre kann bei allen Berufsinformationszentren bezogen werden.

Meistgesehen

Artboard 1