Work-Life-Balance

Der ultimative Ferienplan für 2017 – so setzen Sie die Brückentage clever ein

Fünf Wochen Ferien sind zu wenig? Wenn Sie 2017 die Brückentage gut ausnutzen, können Sie acht Ferienwochen herausholen.

Fünf Wochen Ferien sind zu wenig? Wenn Sie 2017 die Brückentage gut ausnutzen, können Sie acht Ferienwochen herausholen.

Das neue Jahr rückt mit grossen Schritten näher. Wer 2017 seine Ferien möglichst gut ausnutzen möchte, sollte sich den folgenden Artikel ganz genau durchlesen.

Obwohl der Start mit dem Neujahrstag an einem Sonntag nicht gerade vielversprechend ist, fallen die gesetzlichen Feiertage 2017 deutlich besser als noch 2016. Wenn Sie unseren Vorschlägen folgen, können Sie mit 25 Ferientagen mehr als acht Wochen Urlaub herausholen.

Zwei Wochen Osterferien

Der Karfreitag (14.04) und der Ostermontag (17.04) sind gesetzliche Feiertage.

Der Karfreitag (14.04) und der Ostermontag (17.04) sind gesetzliche Feiertage.

Wenn Sie sich also am Freitag, 7. April, von ihren Arbeitskollegen verabschieden und zwei Wochen Ferien eingeben, können Sie 16 freie Tage geniessen – für nur 8 Ferientage!

Neun freie Tage über Auffahrt

Am Auffahrtsdonnerstag (25. Mai) haben Sie frei.

Am Auffahrtsdonnerstag (25. Mai) haben Sie frei.

Nach ihren langen Osterferien haben Sie bereits wieder einen Monat gearbeitet. Zeit für ein bisschen Urlaub: Vom 20. bis 28. Mai können Sie 9 freie Tage geniessen – für 4 Ferientage.

Ein (sehr) verlängertes Wochenende über Pfingsten

Der Pfingstmontag (5. Juni) fällt – wie jedes Jahr – auf einen Montag.

Der Pfingstmontag (5. Juni) fällt – wie jedes Jahr – auf einen Montag.

Ihre Auffahrtsferien haben Ihnen so gut gefallen, dass Sie gleich wieder Urlaub nehmen sollten. Vom 3. bis 11. Juni können Sie ihr Pfingstwochenende clever verlängern. Wenn die Chefin oder der Chef fragt, warum Sie denn schon wieder Ferien brauchen, versichern Sie ihm oder ihr, dass dafür im Sommer das Büro von ihnen gehütet wird.

10 Tage Sommerferien

Die Sommerferien mit dem Nationalfeiertag (1. August) verbinden. Dieser fällt 2017 auf einen Dienstag.

Die Sommerferien mit dem Nationalfeiertag (1. August) verbinden. Dieser fällt 2017 auf einen Dienstag.

Die Hauptreisezeit im Sommer neigt sich langsam seinem Ende zu. Zeit, dass Sie wieder in die Ferien gehen. Vom Freitag, 28. Juli, bis Sonntag, 6. August können Sie 10 freie Tage einstreichen – für gerade einmal 5 Ferientage. 

Verlängerte Weihnachts- und Neujahrsferien

Der erste und zweite Weihnachtstag fallen auf einen Montag (25. Dezember) und Dienstag (26. Dezember). Weil der Neujahrstag (1. Januar 2018) und der Berchtoldstag (2. Januar 2018) ebenfalls an einem Montag und Dienstag ist, können Sie lange Weihnachts- und Neujahrsferien geniessen.

Der erste und zweite Weihnachtstag fallen auf einen Montag (25. Dezember) und Dienstag (26. Dezember). Weil der Neujahrstag (1. Januar 2018) und der Berchtoldstag (2. Januar 2018) ebenfalls an einem Montag und Dienstag ist, können Sie lange Weihnachts- und Neujahrsferien geniessen.

Der letzte Arbeitstag im Jahr 2017 ist für Sie der Donnerstag, 21. Dezember. Ab dem 22. Dezember sind Sie in den verlängerten Weihnachts- und Neujahrsferien und kehren erst am 3. Januar 2018 wieder voller Frische ins Büro zurück. Fast zwei Wochen Ferien für läppische vier Ferientage. Machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie im neuen Jahr weniger Urlaub haben werden.

Übersicht

Autor

Nicola Imfeld

Nicola  Imfeld

Meistgesehen

Artboard 1