Schlimme Entdeckung

Ein Wolf wütet auf der Weide: Mehrere Schafe sind so schwer verletzt, dass sie erschossen werden müssen

Mehrere gerissene Schafe bei Thun: "Da wird es einem schlecht"

Mehrere gerissene Schafe bei Thun: "Da wird es einem schlecht"

Landwirt Fritz Zimmermann macht am Sonntagmorgen auf seiner Schafweide eine schlimme Entdeckung.

Obwohl die Weide nur 100 Meter vom Bauernhaus entfernt ist, konnte der Wolf im Berner Oberland die Schafe angreifen und so schwer verletzen, dass sie erschossen werden mussten.

Für den Besitzer der Herde war es ein schrecklicher Fund. Ein Wolf hat in der Nacht auf Sonntag eines seiner Schafe gefressen und mehrere verletzt. Sie mussten vom Wildhüter erschossen werden. «Furchtbar sei das gewesen», erklärt Fitz Zimmermann.

Die Weide in Thierachern befindet sich nur 100 Meter vom Bauernhaus und nicht weit von einem Wohngebiet entfernt. Die Schafe waren eingezäunt mit einem Stromzaun, geholfen hat das nicht. So viele Schafe zu verlieren ist für den Landwirt ein grosser Verlust, finanziell und emotional. (has)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1