Leuthard überreichte Sommaruga die Pflanze, die sie vor acht Jahren von Moritz Leuenberger erhalten hatte. Der Elefantenbaum habe überlebt, stellte sie fest. Er stehe für die Nachhaltigkeit, die im Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) eine grosse Rolle spiele - und für die Elefantenhaut, die es manchmal brauche.

Als weiteres Geschenk erhielt Sommaruga ein Labyrinth-Spiel. Damit könne sie schon etwas üben mit Strassen, Tunnels und Brücken, sagte Leuthard dazu. "Ich hoffe, dass Du immer einen Ausweg findest." Auch das Cüpli und der symbolische Schlüssel fehlten nicht.

Leuthard übergibt Schlüssel für Uvek

Ein symbolischer Schlüssel, ein Elefantenbaum aus den Beständen von Moritz Leuenberger und das Spiel «Labyrinth»: Das sind die Antrittsgeschenke für die neue Uvek-Vorsteherin Simonetta Sommaruga. 

Schlüssel zu Tresor mit Geheimakten

Neben einem historischen Schlüssel übergab Leuthard ihrer Nachfolgerin den Schlüssel zu einem Tresor mit geheimen Akten, den Leon Schlumpf an seinen Nachfolger übergeben habe. Dazu ein Brief von Schlumpf, der zwischen 1980 und 1987 im Bundesrat sass. Den Tresor zum Schlüssel habe sie allerdings nie gefunden, sagte Leuthard.

Die Suche kann nun Sommaruga fortsetzen - vielleicht mit Hilfe der Amtsdirektorinnen und Amtsdirektoren, die Leuthard ihr nach der Geschenkübergabe vorstellte. Sie freue sich sehr auf die Zusammenarbeit und die Arbeit im Uvek, sagte die neue Departementschefin.

Am Donnerstag hatte Sommaruga das Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) der neuen FDP-Bundesrätin Karin Keller-Sutter übergeben. Johann Schneider-Ammann überreichte Guy Parmelin die Schlüssel zum Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Parmelin der neuen CVP-Bundesrätin Viola Amherd jene zum Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS).