Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte, blieb der Maschinist unverletzt. Ein Arbeiter, der sich in der Nähe aufhielt, wurde leicht verletzt, als er aus dem Gefahrenbereich sprang. Die genaue Ursache des Unfalls ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Die Strecke Luzern-Hergiswil-Alpnachstad der Zentralbahn ist seit Montag wegen verschiedenen Bauarbeiten total gesperrt. In Hergiswil wird im Gebiet Matt eine Doppelspur gebaut und eine neue Haltestelle realisiert. Gearbeitet wird auch in Kriens Mattenhof, im Bahnhof Horw und im Tunnel Lopper 1 zwischen Hergiswil und Alpnachstad. Die Totalsperrung dauert bis am 14. April.