Wie der Adelbodner Gemeinderat am Mittwoch in Absprache mit den Angehörigen mitteilte, wird die Grablegung der sechs jungen Männer hingegen im engsten Familienkreis stattfinden. Dies unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Auf Wunsch der Angehörigen ist auch entschieden worden, dass die Fernsehsendung "SRF bei de Lüt" vom 26. Januar in Adelboden stattfinden kann. Die Verantwortlichen dieser Sendung hätten Kontakt gehabt mit den Angehörigen der Unfallopfer, steht in der Mitteilung.

Fünf junge Adelbodner sterben bei Busunfall

Fünf junge Adelbodner sterben bei Busunfall (14. Januar 2019)

Bei einer Frontalkollision eines Lastwagens mit einem Kleinbus in Nordschweden, sterben sechs junge Männer. Die Betroffenheit im Berner Oberland ist gross.

Der Rücktransport der sechs tödlich verunfallten jungen Männer konnte Anfang Woche "in die Wege geleitet werden", schreibt die Gemeinde Adelboden. Dem jungen Adelbodner, der beim Unfall verletzt wurde, geht es "den Umständen entsprechend".

Sieben junge Schweizer verunfallten vor etwas mehr als einer Woche in Nordschweden, als ihr Minivan auf einer vereisten Strasse gegen einen Lastwagen prallte. Fünf der Todesopfer stammen aus Adelboden. Das sechste kommt aus dem Aargau. (sda/chm)

27-Jähriges Unfallopfer von Unfall in Schweden war in Freikirche Aarau

27-Jähriges Unfallopfer von Unfall in Schweden war in Freikirche Aarau (18. Januar 2019)

Der Unfall hat die ganze Schweiz erschüttert. Sechs junge Männer verloren ihr Leben bei dem Zusammenstoss mit einem Lastwagen. Wir fragten, wie die Gemeinde damit umgeht.