Verkehrskontrolle

Polizei setzt auf High-Tech-Radars und hofft auf mehr Bussen-Gelder

Seit März verfügt die Kantonspolizei Solothurn über ein semistationäres Radargerät Bredar.

Seit März verfügt die Kantonspolizei Solothurn über ein semistationäres Radargerät Bredar.

Im Kampf gegen Temposünder setzen Kantone und Gemeinden auf neue Radar-Geräte: High-Tech-Blitzer, die nicht mehr fest installiert sind. Diese semistationären Geräte. Sie sollen die Busseneinnahmen steigern helfen.

Er heisst «TraffiStar SR590» und ist die neuste Waffe der Verkehrspolizei gegen Schnellfahrer. Der semistationäre Blitzer lässt sich leicht von einem Ort zum anderen verschieben.

In Luzern, Zürich, Bern, Graubünden und Baselland löst er fest installierte Radaranlagen ab, wie der «Sonntagsblick» berichtet. Im Kanton Aargau läuft ein erster Test im Fricktal. In St. Gallen entscheidet das Parlament im November, ob fünf neue Blitzer angeschafft werden. «Die nachhaltige Wirkung von semistationären Geräten ist viel grösser», begründet Christoph Gnägi von der Kantonspolizei Bern.

Im Klartext heisst das: Sie erhöhen die Sicherheit und bringen der Staatskasse Millionen an Busseneinnahmen. St. Gallen nahm zuletzt dank Verkehrsbussen 12,5 Millionen Franken ein, Baselland gar 20 Millionen. Im Kanton Zürich waren es gar 87 Millionen.

Weiterer Vorteil des semistationären Blitzers: Es braucht, anders als bei bisherigen mobilen Radarfallen, kein Personal, um das Gerät zu bedienen. Die Strassenopfer-Vereinigung Roadcross begrüsst die Radaroffensive: «Je höher die gefühlte Kontrolldichte, desto grösser die Disziplin der Autofahrer», sagt Sprecher Stefan Krähenbühl im «Sonntagsblick». «Dafür sind die semimobilen Kontrollanlagen ideal.»

Die semistationären Anlagen sind wohl erst der Anfang einer Automatisierungswelle. Der Kanton Solothurn arbeitet bereits an einer automatischen Nummernschild-Erkennung, wie Sprecherin Thalia Schweizer erklärt. Kommt sie zum Laufen, würde Verkehrssündern, die geblitzt werden, automatische eine Rechnung ins Haus flattern - ohne dass die Polizei damit gross was zu tun hätte. (rsn)

Meistgesehen

Artboard 1