Schweiz

SBB funktionieren kleine und mittelgrosse Schweizer Bahnhöfe in Büros um

Die SBB wollen einen Teil ihrer Bahnhöfe in Büros umfunktionieren.

Die SBB wollen einen Teil ihrer Bahnhöfe in Büros umfunktionieren.

In den nächsten fünf Jahren sollen in kleinen und mittelgrossen Schweizer Bahnhöfen 60 bis 80 regionale Coworking-Spaces entstehen.

(sih) Zentral sei die regionale Verankerung, schreiben die SBB in einer Mitteilung über die Partnerschaft mit der Genossenschaft VillageOffice. Gemeinsam wolle man das Coworking-Netzwerk entlang des Schweizer Schienennetzes stärken, die lokale Wirtschaft unterstützen, und die Verkehrsinfrastruktur entlasten, schreiben die SBB am Mittwoch.

Die SBB überprüfen das bediente Vertriebsstellennetz jährlich. Bereits heute werden über 90 Prozent aller Billette über selbstbediente Kanäle bezogen, das hat in der Vergangenheit zur Schliessung zahlreicher Verkaufsstellen geführt. Dadurch entstehen attraktive Flächen, welche die SBB umfunktionieren und kommerziell nutzen kann.

Meistgesehen

Artboard 1