Täglich sind viele tausende Singles bei Schweizer Partnerportalen aktiv. Die Suche nach der Traumfrau oder dem Mister Right ist jedoch auch Online nicht einfach. Die Online-Partnervermittlung ElitePartner hat 870 Schweizer Singles gefragt, was sie beim Online-Dating besonders stört.

Die acht grössten Fehler sind demnach: 1.) Spärlich ausgefüllte Profile (36%) 2.) Schummeleien, z.B. bei Grösse oder Alter (34%) 3.) Profil ohne Fotos (33%) 4.) Wenn jemand anders aussieht als auf seinem Profilfoto (32%) 5.) Viele Rechtschreibfehler in den Mails (32%) 6.) Sexuelle Anspielungen (29%) 7.) Wenn die Selbstbeschreibung völlig überzogen ist (26%) 8.) Ansprache über unpersönliche Massen-Mails (25%)

Abtörner Rechtschreibfehler

Knapp 44 Prozent der Schweizer Männer stört es, wenn die Frau anders aussieht als auf dem Profilfoto. Ebenfalls für 40 Prozent der Single-Männer ein Abtörner: wenn sie gar kein Foto im Profil hat. Die Frauen legen dagegen mehr Wert auf Formulierungen und Höflichkeit: 39 Prozent fühlen sich von sexuellen Anspielungen gestört, 35 Prozent von vielen Rechtschreibfehlern in Mails oder Profilen.

Damit punkten Sie beim Online-Dating

Was dagegen besonders gut bei Schweizer Frauen in Profilen ankommt sind Wörter wie Verantwortung und Bildung. Bei Männern wirken Begriffe wie Attraktivität und Sport. Beide Geschlechter punkten mit Humor und Treue.