Das Kleinflugzeug des Typs „Piper“ startete um 09:00 Uhr von einem Flugplatz im Kanton Waadt mit dem Ziel Italien. Aus derzeit nicht geklärten Gründen stürzte das Flugzeug gegen 10:25 Uhr auf dem Simplon-Pass oberhalb des Hospizes ab und ging in Flammen auf.

Der Pilot, eine Begleitperson sowie ein Kleinkind konnten nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden, schreibt die Kantonspolizei Wallis in einer Medienmitteilung. Die formelle Identifizierung sei im Gang. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat eine Sicherheitsuntersuchung zur Klärung der Unfallursache eingeleitet. 

Bereits am Samstag kam es zu einem tödlichen Absturz – in Hrisau verunglückte ein Helikopter, dabei kam ein 59-Jähriger ums Leben.

Am Sonntagvormittag stürzte am Simplon-Pass ein Kleinflugzeug ab. Dabei kamen drei Personen ums Leben.

Am Sonntagvormittag stürzte am Simplon-Pass ein Kleinflugzeug ab. Dabei kamen drei Personen ums Leben.

Aktuelle Polizeibilder