Bahnverkehr

TGVs zwischen Genf und Paris fahren wieder nach Fahrplan

Bei La Plaine im Kanton Genf hatten die SBB am Wochenende mit wegen der Hitze verformten Schienen zu kämpfen. Die Störung wurde inzwischen behoben. (Symbolbild)

Bei La Plaine im Kanton Genf hatten die SBB am Wochenende mit wegen der Hitze verformten Schienen zu kämpfen. Die Störung wurde inzwischen behoben. (Symbolbild)

Die Bahnverkehr zwischen Genf und Frankreich hat am Sonntagmorgen seinen fahrplanmässigen Betrieb wieder aufgenommen. Die SBB konnten die wegen der Hitze verformten Schienen in der Nacht instand setzen.

Seit 5 Uhr in der Früh fahren alle Züge wieder normal, wie das Schweizer Bahnunternehmen per Twitter mitteilte. "Wir entschuldigen uns noch einmal bei den Kunden, die vom Unterbruch betroffen waren."

In La Plaine GE hatten die SBB am Freitagabend einen Gleisschaden zu verzeichnen. Zwei TGV-Züge waren blockiert. Gegen 150 Personen wurden vom Zivilschutz in eine Notunterkunft gebracht und dort betreut.

Die fünf TGVs, die am Samstag verkehren sollten, wurden über Lausanne umgeleitet. Es kam zu Verspätungen. Im Regionalverkehr waren zwischen Genf und Bellegarde (F) Bahnersatzbusse im Einsatz.

Aufgrund der Hitzewelle hatte es bereits Ende Juni Probleme im Bahnverkehr zwischen der Stadt Genf und La Plaine gegeben. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1