Am Sonntag, 14. Juni stimmt die Schweiz wieder ab – über vier eidgenössische Vorlagen. Gemäss den Meinungsforschern des Institus gfs.bern sind zwei Vorlagen bereits entschieden: Die Erbschaftssteuerinitiative und die Stipendieninitiative sollen demnach verworfen werden.

Bei der Änderung des Radio- und Fernsehgesetzes (etwas mehr Nein) und bei der Präimplantationsdiagnostik (etwas mehr Ja) ist das Rennen so knapp, dass Kurzentschlossenen den Ausschlag geben könnten.

Nicht alle Vorlagen interessieren gleich stark

Wie genau sind die Prognosen der Abstimmungsforscher wirklich? Sind die Meinungen bei Herr und Frau Schweizer schon gemacht? Wie haben die zahlreichen Falschaussagen im Abstimmungskampf die Stimmbürger beieinflusst? 

Eine Umfrage auf der Strasse offenbarte, dass sich das Interesse an den kommenden Abstimmungen wohlmöglich in Grenzen hält. Die Passanten taten sich bereits bei der Aufzählung der vier Vorlagen schwer.