Biel
Mann bei Brand schwer verletzt – Wohnung nicht mehr bewohnbar

In Biel ist am Montagabend in einer Wohnung eines Wohnblocks ein Brand ausgebrochen. Ein Mann wurde schwer verletzt mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Die Ursache des Brandes wird untersucht.

Drucken
Teilen

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 15. November, kurz nach 20.35 Uhr gemeldet, dass es in Biel in einer Wohnung eines Wohnblocks an der Länggasse brenne. Die ausgerückten Einsatzkräfte stellten von aussen bei der entsprechenden Wohnung eine starke Rauchentwicklung fest. Im Innern stiessen die Feuerwehrangehörigen auf einen schwer verletzten Mann, den sie in der Folge bergen konnten.

Der 69- Jährige wurde durch ein Ambulanzteam medizinisch erstversorgt und zunächst in ein nahegelegenes Spital gebracht, ehe die Rega den Mann weiterverlegte. Die 12 Angehörigen der Berufsfeuerwehr Biel konnten den Brand in der Wohnung rasch unter Kontrolle bringen und so eine Ausbreitung verhindern. Der entstandene Sachschaden ist gemäss Kantonspolizei Bern dennoch erheblich, die Wohnung sei nicht mehr bewohnbar.

Zur Klärung der Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens wurden Ermittlungen aufgenommen. (pkb)

Aktuelle Nachrichten