Arbeitsunfall

Mann verletzt sich in Grenchen bei Arbeitsunfall schwer

Die Rega musste den Mann in die Klinik fahren (Archiv)

Die Rega musste den Mann in die Klinik fahren (Archiv)

Am Freitagmittag kam es auf einer Baustelle an der Niklaus-Wengistrasse in Grenchen zu einem Arbeitsunfall. Dabei wurde ein Mitarbeiter durch einen Stromschlag schwer verletzt und musste mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden.

Auf einer Baustelle an der Niklaus-Wengistrasse in Grenchen waren Arbeiter am Freitag kurz vor 12 Uhr mit der Installation eines Baustellen- Stromverteilers beschäftigt. Dabei kam es zu einem Kurzschluss, bei welchem ein 43-jähriger Mann schwer verletzt wurde.

Er erlitt starke Verbrennungen und musste mit der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Untersuchungen vor Ort durch das Arbeitsinspektorat des Kantons Solothurn, sowie Spezialisten des Eidgenössischen Starkstrominspektorates haben ergeben, dass der Unfall auf einen unvorsichtigen Umgang des Arbeiters mit der Strominstallation zurückzuführen ist. (kps)

Meistgesehen

Artboard 1