Sommeraktion

Best of 10 Jahre Leserwandern – Teil 2: Zu Fuss von Gipfel zu Gipfel

Schweizerinnen und Schweizer sind Wanderer – dieses Jahr erst recht. Wir präsentieren als Ersatz für das abgesagte Leserwandern 2020 die 10 schönsten Wanderungen aus 10 Jahren Leserwandern.

Wander-Empfehlung 3: Eine echte Königsetappe mit grandioser Aussicht

Die Wanderung in Kürze:

Ausgangspunkt: Holzerhütte Grenchen

Wanderzeit: 4:30 Stunden

Distanz: 12,2 Kilometer

Aufstieg: 1061 Meter

Abstieg: 317 Meter

Ein Aufstieg von über 1000 Höhenmetern, zum Teil über steile Wege, wurde auf dieser Etappe mit einer grandiosen Sicht belohnt. War man oben angekommen – auf den letzten Metern musste man sich zeitweise an der Hand nehmen, so felsig waren die Pfade –, öffnete sich unter einem das sommerliche Mittelland.

Ein Weitblick bis auf die Berner Alpen, bis über den Bieler- und Neuenburgersee, entlockte den 165 Teilnehmerinnen und Teilnehmern etliche «Ahs» und «Ohs». Ein weiteres Highlight dann: der Marsch über die Wandflue, eine 2½ Kilometer lange und 50 Meter hohe Felswand (siehe Video).

Der damalige Solothurner Kantonsratspräsident Urs Huber wanderte als Einziger in Jeans mit – und setzte damit ein Zeichen – «aus Prinzip», wie er damals kokettierte. Noch auf einigen weiteren Wanderungen in diesem und im nächsten Jahr wird er auch bei hohen sommerlichen Temperaturen in nicht wandersachgemässer Kleidung mit von der Partie sein.

Leserwandern 2017: Die 3. Etappe führte auf 3 Routen zur SAC-Hütte auf dem Grenchenberg – mit wunderbarer Aussicht auch aus der Luft!

Leserwandern 2017: Die 3. Etappe führte auf 3 Routen zur SAC-Hütte auf dem Grenchenberg – mit wunderbarer Aussicht auch aus der Luft!

Wander-Empfehlung 4: In Windeseile zum grossen Renner

Die Wanderung in Kürze:

Ausgangspunkt: Bahnhof Teufenthal

Wanderzeit: 2:30 Stunden

Distanz: 9 Kilometer

Aufstieg: 300 Meter

Abstieg: 290 Meter

Touristische Perlen: Waldseilgarten ob Gränichen, Sandsteinhöhlen in Schöftland, Schloss Schöftland

Bereits im zweiten Jahr Leserwandern erfreute sich die Sommeraktion von «Aargauer Zeitung», «Basellandschaftlicher Zeitung» und der «Solothurner Zeitung» grosser Beliebtheit. Dies manifestierte sich einerseits in der Zahl Mitwanderer: Auf der Wanderung von Teufenthal nach Schöftland wanderten am 1. August 2011 rund 300 Leute mit – ein Teilnehmerrekord, der lange ungebrochen blieb.

Andererseits wollten sich die Start- und Zielgemeinden nicht lumpen lassen. Nachdem anfangs spontan am Ziel Apéros veranstaltet wurden, folgten zum Teil wohlorganisierte Anlässe mit üppigen Buffets. Diese Entwicklung war nie die Absicht der Initianten und ist (zum Glück) auch wieder abgeklungen, weil sich die Anspruchshaltung der Wanderer auch mitentwickelt hatte.


Die neun Kilometer lange Wanderung führt hinauf zum Wannenhof. Von dort geht alles durch den Wald über die Hochwacht Richtung Böhler, den man aber links liegen lässt. Nach dem Abstieg nach Schöftland erwartete die riesige Schar von Zeitungswanderer eine veritable Feier.

Der Schöftler Liedermacher Tinu Heiniger sang und spielte zum Nationalfeiertag. Als Solowanderer ist man für die Musik selber verantwortlich und geniesst den malerischen Dorfeingang mit schönen Riegelbauten und Gärten. Weil die Feier und die Musik fehlen, bleibt dafür Zeit für das Dorf, insbesondere für das Schloss Schöftland und seinen wunderschönen Park.


Wem allenfalls die Sommerhitze zu stark zusetzt und die Badi meiden möchte, der findet die gewünschte Kühle und Ruhe bestimmt in der Säulengrotte im Waldgebiet Husertwing oberhalb des Schwimmbades Rütimatten. Im alten Sandsteinbruch ist eine feste Grillstelle mit Bänken installiert.

Die nächsten beiden Leserwandern-Highligts präsentieren wir Ihnen am Donnerstag, 23. Juli 2020.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1