Theater Orchester Biel Solothurn

Fast 7000 mehr Besucher als im Vorjahr – «Animal Farm» war erfolgreichstes Theaterstück

Das Theater und Orchester Biel Solothurn Tobs präsentiert einen künstlerisch und finanziell erfolgreichen Abschluss der Spielzeit 2018/19. Die vergangene Saison schliesst mit einem Jahresgewinn von 24'500 Franken und einem deutlichen Zuwachs von Zuschauern ab.

Bereits zum vierten Mal in Folge kann Theater Orchester Biel Solothurn seine Spielzeit mit einem positiven Ergebnis abschliessen. Dies zeuge von der Qualität und vom künstlerischen Erfolg der Tobs-Produktionen, vom grossen Einsatz aller Mitarbeitenden und nicht zuletzt von rigorosen Ausgabenkontrollen des Hauses, schreibt Intendant Dieter Kaegi im Jahresbericht. «Unserer vergleichsweise kleinen Institution ist es gelungen, weit über 30 verschiedene einzigartige und unverwechselbare Theater-, Opern-, Tanz- und Jugendtheaterproduktionen und Konzertprogramme zu erarbeiten.» Aufgrund des Beitrages der Finanzierungsträger und dank zusätzlicher Einnahmen beim Ticketverkauf (plus 16 Prozent) konnte Tobs den finanziellen Ausgleich erreichen und in der Spielzeit 2018/19 bei einem Gesamtertrag von 15,5 Mio. Franken einen Gewinn von 24'535 Franken (Vorjahr: 15'972 Franken) erwirtschaften.

Der Anteil der selbst erwirtschafteten Mittel am Betriebsaufwand lag bei neu 25,6 Prozent (plus 1,3 Prozent) und damit deutlich über dem im Leistungsvertrag vorgeschriebenen Minimum von 20 Prozent.

Mehr Einzelkarten, weniger Abonnemente

Auch im Hinblick auf die Zuschauerzahlen konnte das Theater Orchester Biel Solothurn im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Steigerung verzeichnen. Insgesamt besuchten 53'993 Besucherinnen und Besucher in 275 Vorstellungen und Konzerten die Tobs-Eigenproduktionen in Biel und Solothurn (2017/18: 47'291 Besucher bei 276 Veranstaltungen). Im Einzelkartenverkauf konnte mit 1,021 Mio. Franken Ertrag eine erneute Steigerung im Vergleich zur vergangenen Saison (879'800 Franken) erzielt werden.

Mit 2'476 verkauften Abonnementen (Vorjahr: 2'533) musste in diesem Bereich ein leichter Rückgang verbucht werden. Nichtsdestotrotz stellen die Abonnentinnen und Abonnenten weiterhin fast die Hälfte des Tobs-Publikums und gewährleisten eine solide und konstante Basis.

Die Spitzenreiter in Opern und Schauspiel

Die Auslastung in der Opernsparte konnte von 79,6 Prozent auf 81 Prozent erhöht werden; im Schauspiel beträgt sie praktisch gleich bleibend 78,9 Prozent. Highlights aus den über 30 verschiedenen Theaterproduktionen und Konzertprogrammen waren «Madama Butterfly» welche nach mehrjähriger Umbaupause wieder im neu eröffneten Bieler Theater Nebia (dem ehemaligen Palace) zu Gast war, die zweisprachig aufgeführte Offenbach-Oper «Les fées du Rhin/Die Rheinnixen» sowie der getanzte Schauspielabend «Le Bal». «Animal Farm» war mit 3585 Besuchern das erfolgreichste Theaterstück der Saison.

Im Musiktheater kann «La Cenerentola» mit 3986 Zuschauern den ersten Rang einnehmen. Das Sinfonie-Orchester Biel Solothurn startete im Januar 2019 mit einem fulminanten Neujahrskonzert in die Festlichkeiten zur Feier seines 50-Jahr-Jubiläums. Zu weiteren Höhepunkten gehörten die «Matthäuspassion» in Biel und Bern sowie ein Konzert mit jungen Solisten aus der ganzen Schweiz. Schliesslich sei aus der Tanzsparte das innovative Projekt «Mouve-Mot» speziell hervorgehoben: Kinder und Jugendliche des Jungen Theaters Biel wirbelten gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren aus der Region im bewegten Dialog zwischen den Generationen geläufige Ideen von Alt und Jung kräftig durcheinander.

Meistgesehen

Artboard 1