Innert kürzester Zeit hat es Luana Finelli an die Spitze der Schweizer Bodybuilding-Szene geschafft. Während einem Jahr hat sich die Solothurnerin intensiv auf die Schweizer-Meisterschaften vorbereitet und gleich die Bronze-Medaille abgeräumt. «TeleM1» hat die 23-Jährige daraufhin besucht. «Es ist unbeschreiblich», sagt sie gegenüber dem Fernsehsender. Ihr würden die Worte fehlen, die Situation zu beschreiben. «Es ist ganz speziell, auf einmal wieder das normale Leben zurückzuhaben», spielt sie auf die intensiven letzten Wochen an.

Sie habe vor allem sich selber beweisen wollen, dass sie hart an sich arbeiten könne: «Man muss viel einstecken können», lässt sie das letzte Jahr Revue passieren. In dieser Zeit sei auch etwa der Freundeskreis etwas zu kurz gekommen. «Man wird zu einem kleinen Egoisten.» Aber am Ende hätte sich der Erfolg ausgezahlt. (rka)