Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, hat eine Passantin beobachtet, wie ein Mann mit einem Brecheisen in ein Einfamilienhaus einstieg. «Sie reagierte vorbildlich und meldete dies sofort der Polizei», heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Die Polizei rückte umgehend mit mehreren Patrouillen aus und konnte wenige Minuten später die besagte Person festnehmen, als sie mit Diebesgut das Gebäude verliess.

Beim mutmasslichen Einbrecher handelt es sich um einen 37-jährigen Algerier ohne festen Wohnsitz in der Schweiz. Er wurde für weitere Ermittlungen festgenommen.

Verdächtige Beobachtungen sofort melden

Mit der mehrjährigen Kampagne «Bei Verdacht Tel 117 - Gemeinsam gegen Einbrecher» möchte die Polizei die Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren, auffällige Feststellungen umgehend via Notrufnummer 117 zu melden. «Dank entsprechender Hinweise kommt es immer wieder zu Anhaltungen von Tätern», so die Polizei.

Dies helfe, Einbrüche zu verhindern oder aufzuklären. Wenn die Täterschaft am Tatort festgenommen werden kann, erleichtere dies zudem erheblich die Beweisführung im anschliessenden Strafverfahren. (kps)