Luterbach
Ein Stück Geschichte geht zu Ende: Das Munitionsmagazin wird abgerissen

Das Munitionsmagazin im Affolterwald in Luterbach aus dem Jahr 1947 wird abgerissen.

Anja Stampfli
Drucken
Teilen
Das Munitionsmagazin im Affolterwald wird abgerissen.

Das Munitionsmagazin im Affolterwald wird abgerissen.

Anja Stampfli

Das ehemalige Munitionsmagazin der Schweizer Armee im Affolterwald in Luterbach wird nach 74 Jahren abgerissen. Es gehört zum sogenannten Dispositionsbestand der Immobilien des VBS (Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport). «Im betreffenden Magazin in Luterbach wurde Munition der Armee gelagert, das Objekt ist Eigentum des Bundes und es ist nun geplant, den kompletten Rückbau des Objektes im Herbst 2021 durchzuführen», erklärt Florian Waldner, Kommunikation der Armasuisse Immobilien Bern. Die Rückbauarbeiten setzen vorher eine militärische Plangenehmigung (MPV) voraus.

Munitionsmagazin wird nicht mehr benötigt

Das Munitionsmagazin wird für den bisherigen Zweck nicht mehr benötigt und kann auch keinem neuen militärischen Zweck zugeführt werden. Solche Bauten und Anlagen, die in absehbarer Zeit nicht einer Nachnutzung dienen können, werden stillgelegt oder eben wie in Luterbach komplett rückgebaut.

Um den Geboten von Rechtskonformität und Wirtschaftlichkeit nachzukommen, muss sich das VBS beim Umgang mit dem Dispositionsbestand an konkrete Grundsätze halten, welche im Sachplan Militär und in der Immobilienstrategie VBS festgehalten sind. Das Gros der Immobilien des Dispositionsbestands – wie das Munitionsmagazin im Affolterwald liegt ausserhalb der Bauzonen.

Es handelt sich dabei meist um Spezialbauten wie Bunker, Panzersperren, Unterstände, Infanteriehindernisse, Kugelbunker usw., welche sich kaum für eine zivile oder private Nutzung eignen würden. «Bis vor einigen Jahren hat die Polizei des Kanton Solothurn in einem Munitionsmagazin in Luterbach Material des Historischen Vereins der Kantonspolizei Solothurn und manche Sicherstellungen gelagert. Es könnte sich um dieses Munitionsmagazin handeln», fügt Christian Spycher, Dienstchef bei der Kapo Solothurn für Aus- und Weiterbildungen, hinzu. Die Parzelle des Munitionsmagazin im Affolterwald geht nach dem Rückbau ins Eigentum der Bürgergemeinde Luterbach über.

«Wir von der Gemeinde wissen über den Rückbau auch nur das, was in der offiziellen Ausschreibung im Amtsblatt steht, obwohl das Munitionsmagazin auf Luterbacher Boden steht. Da es sich um ein militärisches Gebäude handelt, wurde es an der Gemeinde vorbei betrieben», erklärt Michael Ochsenbein, der Gemeindepräsident von Luterbach.

Die Gesuchsunterlagen für den Rückbau des Munitionsmagazin können bei der Gemeinde (zu den ordentlichen Öffnungszeiten) in Luterbach bis am 30. Juni 2021 noch eingesehen werden können.

Aktuelle Nachrichten