Die Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn erhielt kurz vor 6 Uhr die Meldung des Vaters, dass sein Sohn ihn sowie seinen Bruder und die Mutter angegriffen habe.

Die Polizei rückte sofort aus. Der Vater und der Bruder wurden mittelschwer, die Mutter schwer verletzt angetroffen. Sie wurde ins Spital geflogen. Die Frau befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr. 

Im Quartier wird die Familie als sehr nett und zuvorkommend beschrieben, berichtet TeleM1. Laut Nachbarn habe sich der Täter, ein 22-jähriger Italiener, in letzter Zeit aber stark verändert. Er soll psychische Probleme gehabt haben.

Der Täter hatte das Haus beim Eintreffen der Patrouille bereits verlassen. Es wurde umgehend eine Suche eingeleitet. Eine Patrouille konnte den Mann dann am Bahnhof Olten anhalten und vorläufig festnehmen.

Die Polizei hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn die Abklärungen zu den Hintergründen und zum Ablauf der Tat aufgenommen. (kps/ldu)

Die Polizeibilder vom August: