Schönenwerd

Alkoholisiert und ohne Führerausweis unterwegs: Autolenker fährt in Garten

Der Lenker fuhr auch gegen einen Baum und die Fassade.

Der Lenker fuhr auch gegen einen Baum und die Fassade.

In der Nacht auf Samstag hat ein Autolenker in Schönenwerd die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und diverse Sachbeschädigungen verursacht. Er war alkoholisiert und trotz Führerausweisentzug unterwegs.

Gegen 4.15 Uhr erhielt die Alarmzentrale die Meldung, dass in Schönenwerd ein Auto in einen Garten gefahren sei. Der Autolenker war auf der Stauwehrstrasse in Richtung Osten unterwegs. In einer Linkskurve hat er die Kontrolle über sein Auto verloren und kollidierte daraufhin mit einem Gartenzaun, einer Hausfassade und beschädigte weiter einen Baum und einen Autoanhänger.

Bei der Kontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 29-jährige Mann trotz Führerausweisentzug unterwegs war, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Zudem zeigte der vor Ort durchgeführte Alkoholtest einen Wert von über 0,4 mg/l. Der Mann wurde leicht verletzt.

Der beschädigte Zaun.

Der beschädigte Zaun.

Die Polizei musste in der Zeit von Freitag bis Samstag vier weiteren Autolenkern den Führerausweis wegen Alkoholkonsums abnehmen, und einem Autolenker wegen einem positiven Drogenschnelltest.

Wer trinkt, fährt nicht – wer fährt, trinkt nicht

«Wer unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer», schreibt die Polizei weiter. Wenn man Alkohol geniessen möchte, sollen die öffentlichen Verkehrsmittel und Taxis benutzt werden. Oder man könne eine Person bestimmen, die auf Alkohol verzichtet. (pks)

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1