Im Maisfeld entdeckt

Verweste Leiche von Dulliken ist eine 34-jährige Frau

Verweste Leiche gefunden

Verweste Leiche gefunden

Ein Bauer hat in einem Dulliker Maisfeld eine Tote gefunden. Es handelt sich dabei um eine 34-jährige Frau aus dem Dorf.

Die stark verweste Leiche, die letzte Woche in Dulliken gefunden wurde, ist eine 34-jährige Frau aus dem Dorf. Für sie wurde keine Vermisstenanzeige aufgegeben.

Der Leichnam wurde am Mittwochvormittag von zwei Bauern bei der Arbeit gefunden. Da die tote Person stark verwest war, konnte die Polizei keine Angaben zum Geschlecht machen. «Aufgrund des Zustands der Leiche kann die Klärung der Identität und der Todesursache der Person mehrere Wochen dauern», hiess es.

Laut «Blick» soll es sich um eine 34-jährige Frau aus der Region handeln. Stefanie O. wohnte offenbar in der Nähe des Maisfeldes. Ein Nachbar berichtet, dass die Polizei früher auch schon da war. «Meist wenn so ein Typ zu ihr kam und es laut wurde.»

O. machte bei den Nachbarn keinen guten Eindruck. «Sie hat einem immer angeschrien, obwohl man sie nicht angesehen hat», erzählt ein Nachbar gegenüber «TeleM1». Ein weiterer schildert, dass die Frau stets auf den Boden schaute. 

Keinen Kontakt mehr

Wie die Eltern gegenüber dem Boulevardblatt erzählen, soll die Tochter eine Krankheit und einen Beistand gehabt haben. Seit vier Jahren hatten sie keinen Kontakt mehr mit ihr. Sie wussten auch nicht, dass sie in Dulliken wohnte. «Wir haben akzeptiert, dass sie neu anfangen wollte», werden die Eltern zitiert. 

Dass keine Vermisstenanzeige aufgegeben wurde, beschäftigt sie sehr. Sie können nicht hinnehmen, dass niemand reagierte, als ihre Tochter nicht mehr auftauchte. Die Tote hatte einen Ausweis auf sich, als sie gefunden wurde.

Wie lange Stefanie O. tot im Maisfeld lag, kann nur schwer abgeschätzt werden. «Fäulnis und Verwesung gehören zu den späten Leichenveränderungen, die zwar grundsätzlich unmittelbar nach dem Tod eines Menschen beginnen, jedoch erst nach einer gewissen Zeit sichtbar werden», erklärte Dr. med. Daniel Eisenhart gegenüber der az. Nachbarn wollen sie vor rund einem Monat das letzte Mal gesehen haben.

Die Staatsanwaltschaft gibt wegen des laufenden Verfahrens keine Auskunft. Es wird nach wie vor in alle Richtungen ermittelt. (ldu)

Mittwochnachmittag in Dulliken: Beim Mähen eines Maisfeldes entdeckt ein Bauer eine Leiche.

Beim Mähen eines Maisfeldes entdeckt ein Bauer eine Leiche (14.9.2016)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1