Suche nach den Gründen
Oltner Kabarett-Tage mit Defizit – allerdings nicht überraschend

Bei den Oltner Kabarett-Tagen gingen nur rund 65 Prozent der Billette über den Verkaufstresen. Die Organisation ist sich anderes gewohnt, wie die Nachfrage beim Gesamtleiter zeigt. Eine Erklärung hat auch er nicht.

Urs Huber
Drucken
Simonetta Sommaruga, erstes Mitglied der Landesregierung an den Oltner Kabarett-Tagen.

Simonetta Sommaruga, erstes Mitglied der Landesregierung an den Oltner Kabarett-Tagen.

Patrick Lüthy / IMAGOpress.com

Es habe sich schon im Vorfeld abgezeichnet, meint Alex Summermatter als Gesamtleiter der Oltner Kabarett-Tage. Demnach war die 35. Auflage (11. bis 21. Mai), was die Besucherzahlen angeht, also keine Enttäuschung? «Eigentlich nicht», meint er. Der Vorverkauf war schon eher harzig angelaufen, der Verkauf an der Tageskasse konnte das Minus nicht mehr wesentlich minimieren.

Normalerweise über 90 Prozent

Üblicherweise gehen jeweils mehr als 90 Prozent der Billette über den Verkaufstresen. Heuer war bei gut 65 Prozent Schluss. Von einer solchen war man auch bei der Budgetierung ausgegangen. Aber: «Wir sind uns schon andere Zahlen gewohnt», räumt Summermatter ein. Die unüblich tiefen Verkaufszahlen reissen ein Loch im ganz tiefen fünfstelligen Bereich in die Kasse. «Den können wir mit Sicherheit verkraften», gibt Summermatter auf Anfrage zu verstehen.

Dennoch: Einfach so nonchalant über die deutlich tieferen Auslastungszahlen hinweggehen ist Summermatters Sache nicht. «Wir werden die Entwicklung der Szene sicher genau beobachten, ob hinter der momentanen Baisse allenfalls so etwas wie ein Trend stecken könnte», sagt er. Was er zwar nicht glaube. Aber auch er finde keine schlüssige Erklärung für die geringe Auslastung.

«Es ist wirklich schwierig zu sagen.» War’s Corona, das frühsommerliche Wetter? Summermatter zuckt mit der Schulter.

Sieben Vorführungen waren ausverkauft

Immerhin: Sieben Vorführungen waren ausverkauft, und die Rückmeldungen aus dem Publikum seien doch sehr erfreulich und bestätigend gewesen.

«Vor allem auch haben sich Künstlerinnen und Künstler darüber gefreut, wieder vor Publikum spielen zu können», meint der Gesamtleiter. Und erstmals war mit Simonetta Sommaruga ein Mitglied der Landesregierung an den Oltner Kabarett-Tagen.

Welche Leckerbissen das Programm des kommenden Jahres verspricht? Darüber kann sich Summermatter nicht äussern. «Es steht noch nicht ganz, die Verträge sind noch nicht alle unter Dach und Fach.»

Aktuelle Nachrichten