Hägendorf

Trotz Bemühungen der Rettungskräfte: 58-jähriger Mann stirbt in unwegsamem Gelände

Ein Arzt der Rega stellte am Unfallort den Tod des Mannes fest.

Ein Arzt der Rega stellte am Unfallort den Tod des Mannes fest.

Am Sonntagvormittag hat die REGA in einem Waldgebiet bei Hägendorf einen verstorbenen Mann geborgen.

Am Sonntag gegen 11.00 Uhr wurde unterhalb einer Felskante im Wald bei Hägendorf ein schwerverletzter Mann aufgefunden und die REGA alarmiert.

Trotz den Bemühungen der eingetroffenen Rettungskräfte verstarb der 58-Jährige noch vor Ort. Die REGA hat den Verstorbenen aus dem steilen unwegsamen Gelände geborgen. Die Kantonspolizei Solothurn und die Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen zum Hergang aufgenommen.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai 2020:

Meistgesehen

Artboard 1