Olten

Velofahrer niedergestochen – die Täter konnten fliehen

Velofahrer niedergestochen: Die Täter konnten fliehen

Velofahrer niedergestochen: Die Täter konnten fliehen

Gestern Abend wurde ein 32-Jähriger in Olten vom Velo gezerrt und von unbekannten Männern angegriffen. Er musste verletzt mit Schnittwunden ins Spital gebracht werden.

Ein Mann wurde am Karfreitag in Olten durch Unbekannte von seinem Fahrrad gerissen und schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Mann war mit seinem Fahrrad auf dem Salzhüsliweg in Olten unterwegs. Es war am Karfreitag kurz nach 20.30 Uhr. Plötzlich wurde er nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn durch mehrere unbekannte Männer angegriffen und vom Fahrrad gerissen.

Mit einem unbekannten Gegenstand seien dem 32-jährigen Opfer Schnitt- und Stichverletzungen zugefügt worden. Der Mann sei schwer verletzt in ein Spital gebracht worden. Er wurde in der Nacht operiert, befindet sich ausser Lebensgefahr.

Die Täterschaft flüchtete nach Polizeiangaben in unbekannte Richtung. 

Er sei im Gesicht und am Oberarm verletzt gewesen, sagt Thomas Kunz, der das Opfer kennt und es als Erster angetroffen hatte, gegenüber TeleM1. «Das sah richtig übel aus.» 

Laut dem Sender soll es sich beim Opfer um einen Tunesier handeln, der in der Region wohnt.

Die Polizei bittet Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten zu melden, Telefon 062 311 80 80. (pks/ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1