Olten

Vom Fahrrad gerissen und mit Messer schwer verletzt – Opfer spricht über den Angriff

Messerattacke Olten: "Sie wollten mich umbringen"

Messerattacke Olten: "Sie wollten mich umbringen"

Am Karfreitag wurde der 32-jährige Tunesier vom Velo gerissen und mit einem Messer schwer verletzt. Angeblich ist es nicht der erste Angriff der Täter.

Über zwei Wochen sind seit dem Angriff vergangen, bei dem ein 32-jähriger Tunesier in Olten von vier Männern angegriffen und mit einem Messer verletzt worden ist. Tiefe Narben im Gesicht und am Arm, sowie eine kaputte Hand zeugen noch immer vom brutalen Angriff.

Der Vorfall ereignete sich am Karfreitag gegen halb neun auf dem Salzhüsliweg in Olten. F.B.* war mit dem Fahrrad unterwegs, als er ohne Vorwarnung von vier Männern angegriffen wurde. «Ich war auf dem Velo. Innert einer Sekunde attackierten mich diese Leute mit Pfefferspray und einem Messer. Sie wollten mich umbringen», erzählt F.B. gegenüber Tele M1.

Es sei eine Abrechnung gewesen, weil er die Täter vor zwei Jahren schon einmal wegen Tätlichkeiten angezeigt habe, führt er weiter aus. Die Namen der Täter hat er der Polizei angegeben. Laut F.B. seien es vier Araber. Die Staatsanwaltschaft, welche für den Fall zuständig ist, haltet sich zu Zeit aber bedeckt: «Wir können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine Auskunft zur mutmasslichen Täterschaft geben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an», heisst es seitens der Staatsanwaltschaft.

F.B., zur Zeit als Koch in Olten tätig, macht sich ernsthafte Sorgen um seine Sicherheit. Auch um die Sicherheit seiner Frau und den gemeinsamen Sohn ist er besorgt. Die Täter haben gesagt sie kommen zurück, wenn er die Polizei einschaltet, erzählt F.B. dem Fernsehsender weiter. Dass sei auch der Grund, weshalb er zur Zeit nicht mehr gerne aus dem Haus gehe. «Ich habe Angst vor diesen Leuten. Sie haben mir gesagt sie bringen mich um», erklärt F.B. abschliessend. (daa)

*Namen geändert

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1