Feldbrunnen-St.Niklaus
Das Schulhaus Feldbrunnen erstrahlt im neuen Glanz – ein Augenschein

Der Gemeinderat in Feldbrunnen-St.Niklaus wird durch die sanierte Schule geführt. Grosser Diskussionspunkt an ihrer Sitzung war einmal mehr das Schulzahnärztliche Reglement.

Judith Frei
Drucken
Ein Eindruck vom Umbau der Schule Feldbrunnen.

Ein Eindruck vom Umbau der Schule Feldbrunnen.

Tom Ulrich

«Da hat man direkt wieder Lust, in den Kindergarten zu gehen», meint ein Gemeinderatsmitglied, während es auf den kleinen Stühlen im Kindergarten in Feldbrunnen sitzt. Der Gemeinderat wurde vorgängig von Roland Huber, Architekt der Aarplan Architekten AG, durch die sich im Umbau befindende Schule geführt. Ende dieses Jahres werden die Arbeiten in den Innenräumen fertig sein. Ende März wird auch die Umgebung fertig gestaltet sein. Die lärmintensiven Arbeiten seien jetzt schon abgeschlossen, versichert Huber.

«Wir sind gut im Zeitplan und bei den Asbestsanierungen kommen wir bei den Kosten auch besser raus», erklärt Huber zufrieden. Die Sanierung kostet 5000 Franken bis 6000 Franken weniger als die antizipierten 88'000 Franken. Er ist überzeugt, dass dank der neuen Isolierungen die Heizkosten in Zukunft geringer ausfallen werden.

Die Umbauarbeiten sind bis Ende Jahr abgeschlossen.

Die Umbauarbeiten sind bis Ende Jahr abgeschlossen.

Tom Ulrich

Die augenfälligste Veränderung ist der Anbau an der Nordseite: In den neu gebauten Räumen sind im ersten Stock Gruppenräume entstanden, im Erdgeschoss sind Werkräume untergebracht. Neu haben die Kindergartenkinder einen direkten Ausgang ins Freie und auch Toiletten in Kindergrösse.

Corona an der Schule Feldbrunnen

Auch die Schulleiterin Rebekka Vetsch freut sich über die Veränderungen, die in ihrem Schulhaus stattgefunden haben und, dass die Arbeiten bald abgeschlossen sind. Neben den lärmigen Arbeiten wird die Schulleiterin auch durch die epistemologische Lage in Anspruch genommen. «Die Verunsicherung bei den Eltern ist spürbar», sagt sie. Seit den Herbstferien werden freiwillige Pooltests durchgeführt. Am Anfang haben lediglich 50 Prozent der Kinder mitgemacht, diese Zahl ist in letzter Zeit auf 70 Prozent gestiegen.

Die Kosten bei der Asbestsanierung sind tiefer als erwartet.

Die Kosten bei der Asbestsanierung sind tiefer als erwartet.

Tom Ulrich

Bislang gab es an der Schule nur einen positiven Fall. «Die Lehrpersonen arbeiten mit Masken. Das ist ein kleiner Aufwand für uns und hat eine grosse Wirkung», sagt die Schulleiterin.

Hauptsache, kein Geld ausgeben

Zu Diskussionen führte das Reglement über die Schulzahnpflege. Diskussionspunkt war der Selbstbehalt der Eltern der schulzahnärztlichen Behandlungen. Der Kanton empfiehlt, dass die Erziehungsberechtigten zehn Prozent der Rechnung übernehmen, der Gemeinderat hat in einer früheren Sitzung einen Selbstbehalt von 30 Prozent ins Auge gefasst. Auf Anfrage lehnte der Kanton das ab. Der Gemeinderat beschloss darauf vier zu drei Stimmen, den Selbstbehalt auf 20 Prozent festzulegen.

Wo soll Feldbrunnen wieviel Geld ausgeben?

Wo soll Feldbrunnen wieviel Geld ausgeben?

Tom Ulrich

Zu diesem Entscheid sagt Hansjörg Geiger (FDP): «Ich finde es nach wie vor unnötig und kleinlich. Es betrifft Familien in unserer Gemeinde, denen es schlecht geht und um die Gesundheit der Kinder.» Mit dem höheren Selbstbehalt könne die Gemeinde so oder so nicht viel Geld sparen und es würden die Falschen gestraft.

Bei seinem Parteikollegen Urs Schweizer geht es aber ums Prinzip: «Es ist ein ganz klarer Ausbau des Sozialsystems und die Rechnung bezahlen die Gemeinden. Es muss politisch ein Zeichen gegen den Ausbau des Systems gesetzt werden.» Und zudem ginge es nicht an, dass der Kanton Dinge beschliesst, für die die Gemeinden finanziell aufkommen müssen.

Susan von Sury (CVP) dazu: «Wir haben mit dem Musikreglement schon die Familien gestraft. So jagen wir junge Familien aus Feldbrunnen.»

Die Gemeindeversammlung wird am 13. Dezember sein.

Die Gemeindeversammlung wird am 13. Dezember sein.

Tom Ulrich

Die Gemeindeversammlung am 13. Dezember wird neben dem Budget auch über dieses neue Reglement befinden. Auch über das neue Musikschulreglement wird abgestimmt. Dort ist neu festgehalten, dass die Gemeinde nur ein und nicht zwei Instrumente pro Kind finanziell unterstützen. Die Gemeindeversammlung findet wie üblich in der Turnhalle statt. So kann man sich zudem auch ein Bild von den Umbauarbeiten machen.

Aktuelle Nachrichten