Solothurn

Nach Einbruch in Uhren- und Schmuckgeschäft: Polizei hat zwei Täter ermittelt

Der Tag des Überfalls. Ein Polizist steht Wache vor dem Laden. (Archiv)

Der Tag des Überfalls. Ein Polizist steht Wache vor dem Laden. (Archiv)

In Solothurn sind Unbekannte im Mai 2020 +in ein Uhren- und Schmuckgeschäft eingebrochen und haben Deliktsgut von mehreren 10'000 Franken gestohlen. Die Kantonspolizei Solothurn konnte unterdessen zwei mutmassliche Täter ermitteln.

Beim Einbruchdiebstahl in der Nacht vom 21.Mai 2020 ins Schmuck- und Uhrengeschäft Christ an der Gurzelngasse hatten Unbekannte reiche Beute gemacht. Das Diebesgut betrug mehrere zehntausend Franken. 

Von den Tätern fehlte aber jede Spur. Die Kantonspolizei Solothurn leitete unverzüglich umfangreiche Ermittlungen zur Täterschaft in die Wege und suchte Zeugen.

Die Suche war erfolgreich: «Nicht zuletzt dank Hinweisen aus der Bevölkerung und in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Aargau konnten unterdessen zwei mutmassliche Täter ­– ein 54-jähriger Kroate und ein 35-jähriger Italiener – vorläufig festgenommen werden», heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag.

Die beiden Männer wurden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. (ldu)

Die Polizeibilder vom August 2020:

Meistgesehen

Artboard 1