Am Montag, kurz nach 16.30 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Lastwagenlenker in Balsthal kurz nach dem Kreisverkehr auf der Solothurnerstrasse in Richtung Oensingen.

Auf Höhe des Bahnübergangs kam es zu einer Kollision zwischen dem Lastwagen und einem Kind, welches mit seiner Mutter auf dem Trottoir unterwegs war. Dabei wurde das Kind schwer verletzt, wie die Kantonspolizei Solothurn meldet. Nach der medizinischen Erstversorgung, wurde der Knabe mit der Rega in ein Spital geflogen. 

Der in den Unfall involvierte Lastwagen gehört zur Eggenschwiler Transport AG. Dessen Geschäftsführer Peter Eggenschwiler bedauert den Unfall. Der Chauffeur habe den Bub gesehen, die Geschwindigkeit gedrosselt und versucht auszuweichen, wie er gegenüber TeleM1 ausführt. Und trotzdem sei das Kind auf der Strasse hingefallen.

Der Knabe hatte ein Trottinett dabei, welches mit einem Rad in den Bahngeleisen stecken blieb, wie Bilder zeigen. 

Schwerer Unfall in Balsthal

Schwerer Unfall in Balsthal

Ein Lastwagen erfasste den 4-jährigen Jungen bei einem Kreisel. Schwer verletzt wurde er ins Spital geflogen.

Die Polizei sucht zur Klärung des genauen Unfallhergangs Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachten konnten oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen, Telefon 062 311 94 00, entgegen.

Am Fuss operiert

Der Knabe wurde am Montagabend am Fuss operiert. Die Ärzte sind laut einer Verwandten des Verunfallten zuversichtlich, dass er sich komplett erholt.

Die Solothurnerstrasse musste im Bereich des Bahnhofs gesperrt werden und deshalb führte es zu erheblichem Rückstau. Auch der Bahnverkehr wurde dadurch behindert. An Stelle von Zügen hielt die OeBB den Bahnverkehr mit Ersatzbussen aufrecht. (kps)

Aktuelle Polizeibilder vom Juni: