Oensingen

Alkoholisierter Twingo-Lenker verursacht Kollision – Polizei sucht zweites Auto

In diesem Renault Twingo verursachte der Abgetrunkene eine Streifkollision.

In diesem Renault Twingo verursachte der Abgetrunkene eine Streifkollision.

Ein alkoholisierter Autolenker hat am Dienstagnachmittag in Oensingen eine Streifkollision verursacht. Obwohl auch das zweite am Unfall beteiligte Auto beschädigt sein dürfte, fuhr dessen Lenker oder dessen Lenkerin nach dem Unfall einfach weiter.

Am Dienstag, zirka 13.50 Uhr, verursachte ein Automobilist mit einem schwarzen Renault Twingo auf der Hauptstrasse in Oensingen, zwischen den Einmündungen Sternenweg und Zeughausstrasse, eine Streifkollision mit einem entgegenkommenden Auto. «Beide Fahrzeuge fuhren nach der Kollision weiter, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern», heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Solothurn.

Der mutmassliche Unfallverursacher habe kurz darauf durch eine Polizeipatrouille angehalten werden können. «Wie sich herausstellte, hat dieser sein Auto in angetrunkenem Zustand gelenkt», so die Polizei. Er musste seinen Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgeben.

Der Lenker oder die Lenkerin des zweiten beteiligten Autos ist der Polizei bislang nicht bekannt, obwohl auch an diesem Fahrzeug Schaden entstanden sein dürfte. Die Kantonspolizei Solothurn bittet diese Person und allfällige Unfallzeugen, sich zu melden (Telefon 062 311 94 00). (pks)

Die Polizeibilder vom Dezember 2019:

Meistgesehen

Artboard 1