Um zirka 5.50 Uhr war die Zugkomposition von Oensingen in Richtung Balsthal unterwegs. Trotz geschlossener Barrieren und aktivierter Warnblinkanlage geriet der Fussgänger unter die Zugskomposition.

Dabei zog sich der 51-Jährige schwere Verletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch eine Ambulanz wurde er mit einem Rettungshelikopter der Rega in ein Spital geflogen.

Zur Klärung des Hergangs und der genaueren Umstände haben die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn eine Untersuchung eingeleitet.

Von einer Fremdeinwirkung sei nach derzeitigen Erkenntnissen nicht auszugehen, heisst es. (szr)

Aktuelle Polizeibilder: