Wolfwil

Familie muss nach Brand im Dach kurzfristig ausziehen

Es brannte im Bereich des Daches.

Es brannte im Bereich des Daches.

Am Donnerstagabend geriet an einem Einfamilienhaus in Wolfwil ein Teil des Daches in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 20.15 Uhr bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhauses in Wolfwil einen Brand am Gebäude und riefen die Alarmzentrale an. «Die umgehend aufgebotene Feuerwehr konnte den Brand im Bereich des Daches rasch löschen», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Es sei niemand verletzt worden.

Durch das Feuer und den Rauch wurde auch das Innere des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kantonspolizei Solothurn vermittelte für die betroffene Familie eine Unterkunft und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere 10'000 Franken belaufen. Im Einsatz standen die Feuerwehren Wolfwil und Oensingen, die Kantonspolizei sowie vorsorglich der Rettungsdienst. (kps)

Die Polizeibilder vom Oktober 2020:

Meistgesehen

Artboard 1