NLA-Handball
Der TV Endingen kassiert beim HC Kriens-Luzern eine deutliche Niederlage

Nach der vierwöchigen Meisterschaftspause muss der TV Endingen auswärts beim HC Kriens-Luzern eine deutliche Niederlage einstecken. Das NLA-Tabellenschlusslicht verliert die Partie gegen den Tabellendritten erwartungsgemäss mit 21:35.

Dean Fuss
Merken
Drucken
Teilen
Topskorer Justin Larouche (vorne) war mit fünf Treffern der erfolgreichste Werfer des TV Endingen.

Topskorer Justin Larouche (vorne) war mit fünf Treffern der erfolgreichste Werfer des TV Endingen.

Bild: Freshfocus

Der TV Endingen bleibt bei seinem Gastspiel in der Innerschweiz ohne Chance: Die Surbtaler unterliegen dem HC Kriens-Luzern mit 21:35 deutlich.

Wie so oft schon in der laufenden Saison gelang es den Endingern während des ersten Drittels der Spielzeit in Schlagdistanz zum klar favorisierten Gegner zu bleiben.

Danach mussten die Gäste allerdings mit ansehen, wie das Heimteam davon zog und der Rückstand bereits zur Pause sieben Treffer betrug. Erfolgreichster Werfer der Endinger war der Kanadier Justin Larouche mit fünf Treffern.

Telegramm

Kriens-Luzern - Endingen 35:21 (18:11)

Krauerhalle, Kriens. – Keine Zuschauer. – SR Joss/Ouardani. – Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Kriens-Luzern, 3-mal 2 Minuten gegen die Endingen.

Kriens-Luzern: Eicher (11 Paraden)/Bar (1); Blättler (8 Tore), Delchiappo (1), Harbuz (3), Lapajne (6), Lavric, Oertli (3), Piroch (3), Rellstab (4), Stadelmann (1), Wanner (6).

Endingen: Schams (5 Paraden)/Imhof (2); N. Grau (2 Tore), Huesmann (1), Huwyler, Larouche (5), Mauron (3), Mühlebach, Pejkovic (3), Portmann (1), Radovanovic (1), C. Riechsteiner (2), L. Riechsteiner, Schafroth (2).

Bemerkungen: Endingen ohne S. Grau, Fischer und Mischler (alle verletzt). – Verhältnis verschossener Penaltys: 0:2.

Sie haben die Partie verpasst? Schauen Sie sie sich hier in der Aufzeichnung des Livestreams an: