Super-League
1:0-Sieg im Joggeli: Sion-Goalie hilft dem FC Basel mit seinem Mega-Patzer aus der Krise

Nach drei Meisterschaftsspielen ohne Sieg befinden sich die Basler in einer ungewohnten Situation. Die Unsicherheit ist bei jedem Angriff spürbar. Schliesslich ist es ein Patzer von Sion-Goalie Fikentscher, der dem FC Basel das goldene Tor des Tages zum ersten Heimsieg 2018 bringt.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Albian Ajeti (Basel) jubelt nach dem Tor zum 1:0.
9 Bilder
Schiedsrichter Urs Schnyder mit den Spielern in Nebel.
Michael Lang (Basel) gegen Carlitos (Sion).
Valentin Stocker (Basel) schiesst gegen Xavier Kouassi (Sion).
Torhueter Kevin Fickentscher (Sion), Xavier Kouassi und Andre Neitzke (Sion) gegen Leo Lacroix (Basel).
Ermir Lenjani (Sion) und Eray Cuemart (Sion) gegen Albian Ajeti (Basel) und Mohamed Elyounoussi (Basel).
Mohamed Elyounoussi (Basel) gegen Quentin Maceiras (Sion).
Albian Ajeti
FC Basel FC Sion

Albian Ajeti (Basel) jubelt nach dem Tor zum 1:0.

freshfocus

Der Beste: Albian Ajeti

Dreimal nahm Ajeti mit Sion-Goalie Fickentscher Kontakt auf. Ein Offside, ein Zusammenprall und eine verpasste Kopfballchance. Offenbar noch vom Zusammenprall benebelt, lässt Fickentscher Ajetis Schuss über den Körper purzeln. Die Konsequenz. Das erste Tor und der erste Heimsieg für den FC Basel.

Das gab zu reden:

13 Minuten nach Anpfiff kamen wütende Sion-Fans in den Gästeblock und sorgten mit Knallkörpern für einen Spielunterbruch. Nach der Pause war eine Pyro-Schau der Grund für eine erneute Unterbrechung. Den dreisten Fahnenklau aus dem letzten Sion-Gastspiel in Basel haben die Walliser wohl noch nicht verkraftet. Insgesamt 15 Minuten Nachspielzeit sind Saisonrekord. Spielerisch war das Spiel geprägt von Fehlern.

Lesen Sie den Liveticker der Partie hier nach:

Basel - Sion 1:0 (0:0)

24'717 Zuschauer. - SR Schärer. - Tor: 69. Ajeti (Stocker) 1:0.

Basel: Vaclik; Suchy, Frei, Lacroix; Lang, Xhaka, Zuffi, Riveros; Stocker (95. Campo), Elyounoussi (58. Bua); Ajeti.

Sion: Fickentscher; Maceiras, Cümart, Neitzke, Lenjani; Toma (77. Uçan), Kouassi; Kasami (67. Schneuwly), Adryan, Carlitos (83. Mboyo); Cunha.

Bemerkungen: Basel ohne Oberlin, Serey Die (beide gesperrt), Balanta, Callà und Petretta (alle verletzt). Sion ohne Kukeli, Angha, Mitrjuschkin, Zock, Berchtold (alle verletzt), Zverotic, Constant, Mveng, Dimarco und Pinga (alle nicht im Aufgebot). Spiel nach einer Viertelstunde wegen Abbrennens von Knallkörpern für vier Minuten unterbrochen; acht Minuten Nachspielzeit in der ersten Halbzeit nach auch wegen Pflege von Fickentscher. Verwarnungen: 45. Ajeti (Foul), 79. Cunha (Foul), 87. Lacroix (Foul).