Basler Sportler des Jahres

Alex Wilson, Laura Stähli und das Degenteam der Männer sind die Besten

In der St. Jakobshalle wurden die Basler Sportler des Jahres 2018 ausgezeichnet. Neben den Siegern in den drei Kategorien Sportler, Sportlerin und Team des Jahres wurden wie jedes Jahr auch eine Vielzahl an Basler Elite- und Nachwuchssportlern für ihre Leistungen geehrt.

Laura Stähli strahlt, als sie soeben vor rund 400 geladenen Gästen als Basler Sportlerin des Jahres 2018 ausgezeichnet wird. Die 28-Jährige tritt damit in ihre eigenen Fussstapfen, denn die Degenfechterin gewann diesen Preis bereits 2014. Vor vier Jahren wurde Laura Stähli durch die Auszeichnung überrascht, 2018 gelang ihr selber eine Überraschung. An der WM in China besiegte sie als absoluter Underdog im Viertelfinal die ungarische Olympiasiegerin Emese Szász-Kovács und gewann schliesslich die Bronzemedaille.

Das sind die Bilder des Abends:

Auch der Preis für das Team des Jahres 2018 bleibt in derselben Sportart. Die Schweizer Nationalmannschaft der Degenfechter um Benjamin Steffen, Max Heinzer (beide von der Fechtgesellschaft Basel), Michele Niggeler und Lucas Malcotti wurde 2018 sogar Weltmeister. In China setzten sich die Schweizer im Halbfinal gegen den Favoriten Frankreich mit 45:38 durch. Im Final gegen Südkorea siegte die Schweiz mit 36:31. Die entscheidenden Punkte holte Benjamin Steffen. Er gewann das letzte Duell des Finals mit 11:7 und sicherte der Schweiz den WM-Titel. Nach einem Empfang im Rathaus vergangenen September wurden die im Jahr 2018 so erfolgreichen Basler Fechter gestern also ein zweites Mal von Conradin Cramer geehrt.

Nicht selber anwesend war der Sportler des Jahres. Alex Wilson weilt momentan auf Teneriffa und trainiert für die anstehende Saison. Er wollte nach eigener Aussage zwar gerne für die Ehrung anreisen, doch seine Trainer legten ihr Veto ein. Training sei wichtiger. Der Bronzemedaillengewinner der EM von Berlin will seinen Schweizer Rekord 2019 ausbauen und auch an der WM in Doha für Furore sorgen. 

Sportpreis für Ernst Dänzer

Auch in diesem Jahr wurde die Ehrung der Basler Sport-Champions in enger Zusammenarbeit zwischen dem Sportamt Basel-Stadt, Sport Basel – dem Dachverband des privatrechtlichen Sports – sowie der Vereinigung der Basler Sportjournalisten organisiert. Sport Basel verlieh erneut den «Sport Basel-Preis». Diese Anerkennung für besondere Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit ging in diesem Jahr an Ernst Dänzer, welcher die Förderung der Leichtathletik und den Sport in Riehen geprägt hat.

Für den Titel «Basler Nachwuchssportler des Jahres» wählte eine Fachjury aus insgesamt 66 nominierten Nachwuchssportlerinnen und -sportlern die erfolgreichste Sportlerin und den erfolgreichsten Sportler sowie das beste Team des Jahres. Den Preis entgegennehmen durften: Karatekai Mia Kadoic (Budo Sport Center Liestal), Boxer Leon Guggenheim (Boxclub Basel) und der Achter mit Steuermann vom U-19 Ruder-Team des Basler Ruder-Clubs.

Meistgesehen

Artboard 1