Lacrosse
Am Wochenende wird in Basel die Schweizer Lacrosse-Krone vergeben

Vier Männer und vier Frauenmannschaften kämpfen am kommenden Samstag um den Schweizermeistertitel in der wachsenden Randsportart Lacrosse.

Drucken
Teilen
Im Halbfinal mit dabei: Das Lacrosse-Team Wettingen darf sich berechtigte Chancen auf den Schweizer Meistertitel machen.

Im Halbfinal mit dabei: Das Lacrosse-Team Wettingen darf sich berechtigte Chancen auf den Schweizer Meistertitel machen.

Philippe Neidhart

Am 11. und 12. Juni finden auf dem Basler Rankhof die Lacrosse Swiss Finals 2016 statt. Sowohl für die Damen- als auch für die Herrenliga bilden die Finals den Höhe- und Schlusspunkt der Saison. Es kämpfen jeweils die vier besten Teams um den Schweizermeistertitel 2016. International anerkannte Schiedsrichter sorgen für einen fairen und sicheren Wettkampf.

Programm/Spielplan:

Samstag, 11. Juni 2016
10.00 Wettingen vs. Bern; Halbfinal 1 Herren
13.00 Bern vs. Mixed; 3. Schlussrang Damen
15.30 Zürich vs. Olten; Halbfinal 2 Herren

Sonntag, 12. Juni 2016
10.00 Verlierer H1 vs. Verlierer H2; kleiner Final
13.00 Wettingen vs. Zürich; Final Damen
15.30 Sieger H1 vs. Sieger H2; Final
Herren

Über Lacrosse
Schnelligkeit, Geschick und Durchsetzungsvermögen – die dynamische Ballsportart erfordert verschiedene Fähigkeiten. Das Ziel ist altbekannt: Das Runde muss ins Eckige. Gespielt wird auf Rasen in Mannschaften zu zehn Spielern (Herren) resp. zwölf Spielerinnen(Damen). Mit dem sogenannten Stick wird der Hartgummiball vom Boden aufgenommen, gepasst und aufs Tor geschossen.
Viele Regeln und damit auch die Ausrüstung der Damen und Herren unterscheiden sich stark. Bei den Herren sind beispielsweise Schläge auf den Stick sowie Körperkontakt in geregeltem Masse erlaubt, weshalb wesentlich mehr Schutzausrüstung getragen wird.

Aktuelle Nachrichten