Handball
ATV - KV Basel startet gegen Spono Nottwil in die Meisterschaft

Im ersten Spiel der Qualifikationsrunde 2016/2017 ist mit den Spono Eagles aus Nottwil die nominell stärkste Mannschaft der SPL in Basel zu Gast.

Merken
Drucken
Teilen
Am Mittwoch geht es für ATV - KV Basel los.

Am Mittwoch geht es für ATV - KV Basel los.

Uwe Zinke

Die mit 6 aktuellen Schweizer Nationalspielerinnen bestückte Truppe vom Sempachersee wird nach dem Schweizermeistertitel 2016 auch in der jetzt beginnenden Saison als klarer Favorit auf beide Titel betrachtet. Die Mannschaft musste zwar mit Fabienne Huber, Andrea Willimann und vor allem mit der Klassespielerin Rahel Furrer namhafte Abgänge verkraften. Aber mit Chantal Wick konnte eine junge, ehrgeizige Rückraumspielerin verpflichtet werden. Zudem stehen die beiden Linkshänderinnen Nives Egli und Nadja Spaar nach ihren Auslandreisen wieder komplett zur Verfügung.
Erfahrungsgemäss hängen die Trauben gegen Spono Nottwil aber immer sehr hoch. In der jüngeren Vergangenheit hat es bislang nur einmal gereicht, den Favoriten aus Nottwil zu besiegen. Sonst setzte es neben knappen Niederlagen auch immer wieder sehr deutliche Resultate ab.
Die Baslerinnen mussten auf diese Saison hin ebenfalls 2 namhafte Abgänge verkraften. Top-Scorerin Romy Bachmann wechselte nach Dänemark zu einem Team in der zweithöchsten Liga. Und Catherine Csebits wird für 1 Jahr in der Handballakademie in Aarhus ihre Zelte aufschlagen. Zudem spielen Noemi Schluchter, Cathy Zamorano und Julia Ebi künftig wieder in der 1. Liga-Mannschaft. Neu dazugekommen ist die Zofingerin Adriana Rudolf. Die frühere Junioren-Nationalspielerin verbrachte die letzte Saison ebenfalls in der Handball-Akademie in Aarhus. Aber leider verbrachte sie die Mehrheit der Zeit eher in der Rehabilitation als auf dem Handballfeld. Das aufgrund eines Kreuzbandrisses im vergangenen Spätherbst. Wieder dabei ist nach 1 Jahr (ebenfalls in Aarhus) Rückkehrerin Belinda Zingg. Die Junioren-Nationalspielerin ist zusammen mit Milena Rösler auf dem rechten Flügel gesetzt.
Dazu kommen neu die 4 Juniorinnen Maili Faganini, Bojana Vuketic, Georgina Cibula und die erst 15-jährige sehr talentierte Rückraumspielerin Isabella Faganini.
Dem Trainerstab stehen am kommenden Mittwoch bis auf die verletzte Julia Hegemann alle Spielerinnen zur Verfügung. Der ATV/KV Basel ist logischerweise klarer Aussenseiter gegen die "Eagles". Es braucht einfach eine tadellose kämpferische Einstellung, um dem Topfavoriten wenigstens teilweise Paroli bieten zu können. Vielleicht ist es dann möglich, mit einem ehrenvollen Resultat die Qualifikationsrunde 2016/2017 zu beginnen.