Frauen Handball
ATV / KV Basel verliert letztes Auswärtsspiel in Zofingen

Nachdem der definitive Klassenerhalt bereits am Dienstag nach der Stanser Niederlage in Winterthur gesichert war, musste der ATV / KV Basel am Mittwoch zum letzten Auswärtsspiel der Saison antreten.

Merken
Drucken
Teilen
Flaka Dervisaj (Basel, rechts) konnte die Niederlage für Basel auch nicht verhindern.

Flaka Dervisaj (Basel, rechts) konnte die Niederlage für Basel auch nicht verhindern.

Uwe Zinke

Die Basler starteten mit dem Willen, eine gute Partie abzuliefern. Leider misslang aber bereits der Start ins dieses Spiel gründlich. Durch Pech, die ersten 3 Tore entstanden durch abgelenkte Schüsse oder wurden durch die Torhüterin zwar pariert, kullerten dann aber trotzdem noch ins Tor, geriet man schnell mit ein paar Toren in Rückstand.

Oder im Angriff, durch teilweises Unvermögen im Abschluss oder gute "Blocks" der Zofingerinnen und den darauf folgenden Gegenstössen, wurde Basel schlichtweg überrannt und kamen so erst gar nicht ins Spiel.

Zofingen dominierte die Partie in allen Belangen und die Baslerinnen waren während der gesamten Partie nicht in der Lage, den Schalter umzulegen. Es resultierte eine Kanterniederlage gegen einen TV Zofingen, der sich, trotz dem vorzeitig bekannt gegebenen Rückzug aus der SPL 1, mehr als anständig aus dem Oberhaus des Schweizer Frauenhandballs verabschiedet.

Für die letzte Partie von ATV / KV Basel im heimischen Rankhof gilt es nun, diese Partie abzuhacken und den Fokus auf den nächsten Gegner, den BSV Stans zu richten, damit die Saison mit einem Erfolgserlebnis vor heimischem Publikum abgeschlossen werden kann.

Abschluss gegen Stans

Zum Abschluss der Saison 2014/2015 treffen die Baslerinnen nochmals auf den engagierten Aufsteiger aus Stans. Die Mannschaft von Cheftrainer Beat Sidler wird nach diesem Spiel vermutlich noch zu einer Barrage antreten müssen, sofern sich der TV Uster in der SPL 2 noch den 3. Tabellenplatz erkämpfen kann.

Ansonsten spielt der BSV Stans auch nächste Saison sicher in der SPL. Die Baslerinnen erlitten beim letzten Auswärtsspiel ein schwere Schlappe gegen die Mannschaft vom Vierwaldstättersee und wollen sicher probieren, sich im letzten Saisonspiel mit einer guten Leistung vom Publikum zu verabschieden. Die Baslerinnen zeigen seit Wochen durchzogene Leistungen. Der Niederlage vor einer Woche in Stans folgte am letzten Wochenende eine Klasseleistung und ein deutlicher Sieg in Winterthur.

Dieser Sieg bedeutete letzten Endes auch den vorzeitigen Ligaerhalt, da die Stanserinnen ihrerseits nicht weiter punkten konnten. Am Mittwoch-Abend folgte mit dem sicheren Klassenerhalt im Rucksack eine Kanterniederlage in Zofingen. Es wird in diesem letzten Saisonspiel einmal mehr darauf ankommen, Stans' gefährlichen Rückraum zu stoppen. Gelingt das, dann ist es gut möglich, dass die beiden Punkte in Basel bleiben.

Gelingt das nicht, wird es gegen den Aufsteiger einen weiteren unliebsamen Abend geben. Vor dem Spiel wird die Mobiliar-Versicherung, im Rahmen ihres Engagements im Schweizer Handball die Uebergabe des diesjährigen Top-Scorer Checks zu Gunsten der Nachwuchsförderung an den ATV / KV Basel vornehmen.