Frauenhandball

ATV/KV Basel holt glücklichen Sieg in hart umkämpftem Spiel

ATV/KV Basel holt glücklichen Auftaktsieg in der Abstiegsrunde

ATV/KV Basel holt glücklichen Auftaktsieg in der Abstiegsrunde

Der Auftakt in die Abstiegsrunde ist den Handballerinnen des ATV/KV Basel geglückt. Gegen Yellow Winterthur resultierte in der Rankhofhalle ein 16:15-Sieg.

Mit einigem Glück, vor allem in der Schlussphase, und einer fantastisch haltenden Julia Hegemann (61 Prozent bei den Paraden) gelang dem ATV/KV Basel der erste, wichtige Sieg in dieser Abstiegsrunde. Da aber auch Winterthurs Torhüterin Lea Schüpbach einen sehr guten Tag erwischte, gab es eine torarme, aber sehr umkämpfte und spannende Partie.

In der gesamten ersten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass die Gäste aus Winterthur leicht im Vorteil waren. Aber sie schafften es nie, sich abzusetzen. Nach 10 Minuten stand es 3:3, nach über 20 Minuten erst 6:6 und jedem war bereits in dieser Phase klar, dass es eine ganz enge Sache werden könnte.

Neben den sehr guten Torhüterinnen muss man aber auch beiden Abwehrreihen ein Kompliment machen für ihre aufopferungsreiche Defensivarbeit, welche es vor allem den Shooterinnen sehr schwer machte, zum Abschluss zu kommen. Auch die Schlussphase der 1. Halbzeit verlief ähnlich wie die ersten 20, 25 Minuten und mit einem knappen 9:8 für Yellow ging es in die Pause.

Spannung bis zum Schluss

Die 2. Halbzeit war ein Ebenbild. Die Angriffsreihen taten sich auf beiden Seiten weiter sehr schwer und wenn ein Ball aufs Tor kam, dann standen ihnen zwei Klassetorhüterinnen entgegen. So stand es nach 41 Minuten 12:12, und nach 50 Minuten erst 13:13.

In den folgenden 5 Minuten gelang es dann Yellow, durch zwei Tore von Amstutz und Jugovic, eine 15:13–Führung herauszuschiessen. Aber damit hatten die Gäste ihr Pulver verschossen. Catherine Csebits gelang nach 56 Minuten der 14:15–Anschlusstreffer. Und während Julia Hegemann in den letzten 5 Minuten alles hielt, darunter auch 1 Penalty, gelang es Basels Romy Bachmann, mit zwei starken Würfen aus dem Rückraum, den nicht mehr geglaubten Heimsieg herauszuschiessen.

Es war am Ende ein glücklicher Sieg für Basel. Beiden Mannschaften darf man aber ein grosses Kompliment aussprechen für 60 Minuten grossen Kampf und Einsatz. Und die Spannung war während des gesamten Spieles ein treuer Begleiter.

Telegramm:

ATV/KV Basel - Yellow Winterthur 16:15 (8:9)

Basel, Rankhofhalle. – 100 Zuschauer. – SR Andreoli/Leu.

ATV/KV Basel: Hegemann/Ort (Torhüter); Csebits (2), Scherb (2), Nyffenegger (1), Milijkovic (2), Estermann, Waldis (3), M. Rösler (1), Bachmann (5), Senn, Schluchter.

Yellow Winterthur: Hofstetter/Schüpbach (Torhüter); Neldeberg, Eggimann (2), Van Roost (1), Schwaiger (1), Jugovic (4), Fix (1), Aselmeyer (3), Weber, Kündig, Gwerder, Amstutz (2),Murer (1).

Bemerkungen: Basel ohne Mezei, Ebi (verletzt), Zamorano (abwesend); Winterthur ohne Kashani, Casartelli, Toifl (verletzt). Basel verschiesst 2 Penalties, Winterthur verschiesst 1 Penalty. - Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Basel; 0-mal 2 Minuten gegen Winterthur.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1