Basketball
Auslandeinsatz an der US-College-Meisterschaft für Ina Nicosia-Schelker

Morgen fliegt Ina Nicosia-Schelker nach Denver, um am Frauen-Finalturnier der US-College-Meisterschaft die besten 50 Spielerinnen des Landes unter die Lupe zu nehmen. Die Trainerin von Uni Basel scoutet dort Spielerinnen.

Patrick Pensa
Merken
Drucken
Teilen
Aus der Reise nach Denver schöpft Cheftrainerin Ina Nicosia-Schelker auch Motivation für ihre Aufgabe in Basel. Zinke/sportives.ch

Aus der Reise nach Denver schöpft Cheftrainerin Ina Nicosia-Schelker auch Motivation für ihre Aufgabe in Basel. Zinke/sportives.ch

Ina Nicosia-Schelker macht sich Notizen zu den athletischen und basketballtechnischen Fähigkeiten der Spielerinnen. Im zweiten Teil des Turniers wird Nicosia-Schelker dann noch eine Auswahlmannschaft coachen. Dabei ist das Ziel der Spielerinnen klar: Sie wollen in die NBA der Frauen oder als zweite Wahl, in einer der besten Ligen Europas ihr Geld als Profi verdienen.

Der Evaluationsjob ist eine grosse Ehre für die (Noch-)Amerikanerin in Diensten des Basler NLA-Klubs. Obwohl die Meisterschaft noch läuft, hat der Verein nicht lange gezögert und der 40-Jährigen die Reise ermöglicht. Vorübergehend wird Assistenztrainerin Monica Pileggi die Geschicke der ersten Mannschaft leiten.

Ina Nicosia-Schelker, die als Spielerin in den USA und Belgien engagiert war und später verschiedene US-College-Teams coachte, ist aufgrund ihres Lebenslaufs prädestiniert für die Funktion als Head International Scout an dem Turnier. Sie wird in einer Fragerunde auch versuchen, den Spielerinnen Antworten zur grossen Unbekannten Europa zu geben.

Den Ausflug für Basel nutzen

Natürlich spielt auch noch ein anderer Gedanke bei dem Einsatz mit. Wenn Nicosia-Schelker schon vor Ort ist und als eine der wenigen mit den Spielerinnen persönlich sprechen kann, wieso nicht gerade etwas Werbung für das eigene Team machen? Wenn man vom Begriff Spielermaterial ausgeht, befindet sich die Trainerin immerhin im exklusivsten Shoppingcenter der Welt. Natürlich reichen die finanziellen Ressourcen von Basel nicht aus, um eine der besten Spielerinnen zu interessieren, aber vielleicht kann Nicosia-Schelker durch den direkten Kontakt eine gute Aktion ergattern. «Ich suche eine Basketballerin, die athletisch stark und so zwischen 1,80 und 1,85 Meter gross ist», sagt Nicosia-Schelker. Sie sucht also nicht eine übergrosse Spielerin, sondern eine möglichst schnelle.

Ein weiteres Ass hat die in Basel wohnhafte Trainerin im Ärmel. Sie kann der Spielerin eine Stelle im Kids Camp anbieten, das sie zusammen mit ihrer Partnerin, der Sängerin Bettina Schelker, leitet. Momentan arbeitet zum Beispiel auch Megan Skouby von der ersten Mannschaft in der zweisprachigen Schule in Oberwil.

Wer Ina Nicosia-Schelker kennen gelernt hat, zweifelt nicht daran, dass die ausgebildete Pädagogin das Interesse der einen oder anderen Spielerin für Basel wecken wird. Die charismatische 40-Jährige scheint mit ihrem Job als Trainerin, als Schulleiterin und als Managerin ihrer singenden Partnerin über endlose Energie zu verfügen und ist mit Herz bei der Sache.