Die Szene des Spiels: Serey Dies Kontrollverlust

Es läuft die 67. Spielminute im Stade de Maladière. Der FC Basel führt gegen Neuchâtel Xamax mit 1:0, hat aber grosse Mühe damit, das Spiel endgültig unter seine Kontrolle zu bringen. Dass dies am Ende doch gelingt, verdankt er Geoffroy Serey Die. Der an Xamax verliehene Publikumsliebling, der im Vorfeld der Partie von den FCB-Fans mit einer rührenden Geste aus Banner und Sprechchören empfangen wurde und bis dahin einen bärenstarken Auftritt als Neuchâtels Defensivgewissen zeigte, verlor in dieser 67. Minute komplett die Fassung, was seinem Team den Gnadenstoss versetzte.

Der 34-jährige Ivorer, der mit dem FCB viermal Meister und einmal Cupsieger wurde, stürmte wutentbrannt auf seinen Ex-Teamkollegen Silvan Widmer zu und stiess diesen zu Boden. Ein unerklärlicher Kontrollverlust des Ivorers, der bis dahin das Gesicht eines gewillten, mutigen Xamax-Auftritts war. Die rote Karte ist die logische Konsequenz. Und der endgültige Genickbruch für Neuenburg, wie sich drei Minuten später zeigen sollte, als Noah Okafor mit seinem 2:0 für die Entscheidung sorgte.

Der Mann des Spiels: Noah Okafor

Und dieser herrliche Schlenzer aus zwanzig Metern war das Sahnehäubchen auf dem Auftritt des Basler Offensivyoungsters. Gegen das tief stehende Neuenburger Abwehrbollwerk war es Okafor, der mit seiner Kreativität, seinem Spielwitz und vor allem seinem Tempo den Unterschied ausmachte. Auch das 1:0 durch Valentin Stocker leitet Okafor mit einem starken Vorstoss an die Grundlinie ein.

Das gab sonst noch zu reden: Stocker trifft wieder

Nach zehn Monaten darf er endlich wieder jubeln: Valentin Stocker erzielt sein erstes Pflichtspieltor für den FCB seit April 2018 - und wie! Nach einer Okafor-Hereingabe steht Stocker goldrichtig und befördert die Kugel im Stile eines Mittelstürmers diskussionslos in den Netzhimmel. Sein Treffer in der 35. Minute markierte den Dosenöffner-Moment für den FCB an einem Abend, an welchem er sich lange schwer tat. Sinnbildlich wandelte sich auch Stockers Auftritt nach dem Tor: von unscheinbar uns verunsichert zu selbstbewusst und hungrig.


Liveticker
Calendar


Tabelle