"Ich bin sehr zufrieden", bilanziert Cheftrainerin Gisela Knijff-Imark aus Laufen/BL, die als Head-Coach, zusammen mit Co-Trainer Damian Broch, ebenfalls Laufen/BL, das Team mit mehreren Spielerinnen aus den beiden Basel auf dieses Glanzlicht vorbereitet hatte.

"Es macht mich auch unheimlich stolz, dass wir zudem als fairste Fussballmannschaft der Spiele geehrt wurden", bilanziert die Laufentalerin, die im kommenden Jahr die «Nati» auch an den World Summer Games in Los Angeles betreuen wird. Insgesamt waren rund 2000 Sportlerinnen und Sportler aus 58 Ländern an den EM dabei. Gekämpft wurde in 10 Sportarten.