Basel hatte nach der Niederlage am vergangenen Samstag in Brandis den zweiten Matchpuck, um in der Best-of-5-Serie alles klarzumachen. Lange ist in der Basler St. Jakobs Arena nicht viel los. In den ersten zwei Dritteln sehen die 712 Zuschauer keine Tore.

Im letzten Drittel überschlagen sich dann die Ereignisse. Zuerst geht Basel durch Tore von Schnellmann und Keller 2:0 in Führung und stehen mit einem Bein im Halbfinal. Brandis gibt aber auch heute nicht auf und gleicht mittels Doppelschlag zum 2:2 aus.

In der Verlängerung entscheidet Brandis-Stürmer Adrian Steiner in der 69. Minute die Partie. Am Donnerstag muss Basel zum alles entscheidenden Spiel nach Brandis.

Basel/KLH - Brandis 2:3 n.V (0:0, 0:0, 2:2, 0:1)

St. Jakob Arena. – 712 Zuschauer. – SR Balz. – Tore: 48. Schnellmann (Mäder, Steiner) 1:0. 50. Keller (Guantario) 2:0. 52. Holzer (Keller, Seematter) 2:1. 54. Witschi (Holzer, Nägeli) 2:2. 69. Steiner (Oberli) 2:3. – Strafen: 4-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten (Guantario), plus 1-mal Matchstrafe (Schnellmann) für Basel, 3-mal 2 Minuten für Brandis.

Basel/KLH: Hohlbaum; G.R. Lenz, Malicek; Frunz, M-A. Lenz; Mäder, Curle; P. Lenz, Asal; Dintheer, Stalder, Steiner; Frehner, Schnellmann, Morand; Zinkl, Hunziker, Di Biase; Keller, Guantario, Meyer.

Brandis: L. Gasser; Oberli, Reinhard; Mosimann, Seematter; Wüthrich, M. Gasser; Studer; Witschi, Soltermann, Keller; Joss, Bieri, Holzer; Steiner, Nägeli, Gurtner; Hain.