Rudern
Basler Ruderin Nora Fiechter fuhr in Hessen allen davon

Es war die erste internationale Herausforderung für die Basler Spitzenruderin Nora Fiechter in diesem Jahr. In Essen zeigte sie der Konkurrenz auch gleich, was sie drauf hat. Die Schweizer Meisterin im Elite-Einer fuhr im Finale allen davon.

Merken
Drucken
Teilen
Skifferin Nora Fiechter vom Ruderclub Blauweiss Basel

Skifferin Nora Fiechter vom Ruderclub Blauweiss Basel

Keystone

Auch nruhiges Wasser und ungünstige Witterung auf dem Baldeney See konnten die Skifferin des Ruderclubs Blau Weiss Basel, Nora Fiechter, nicht bremsem. Sie verwies die Ruderinnen aus Irland, Frankreich und Deutschland souverän auf die Plätze. Fiechter zeigt sich nach dem Sieg hochmotiviert: «Ich bin überglücklich dass ich hier gewonnen habe. Es ist überaus motivierend, wenn man sieht, dass die harte Traingsarbeit, die wir in Basel leisten, auch auf internationalem Parkett Früchte trägt.»

Auch der Basler Damen Doppelvierer Fiechter, Hofmann, Zöllig, Thalmann war erfolgreich. Nach packendem Kampf musste sich das Team am Schluss Deutschland und zwei Booten aus den USA beugen.

Die Regatta in Essen hat international einen sehr hohen Stellenwert. Sie ist eine der wichtigsten Regatten des Weltruderverbands und gilt für fast alle internationalen Ruderverbände als erster Prüfstein für die Qualifikation der olympischen Spiele in London. (rsn)