Orientierungslauf
Basler Spitzenathletin Rahel Friederich legt zumindest eine Karriere-Pause ein

Am Orientierungslauf Weltcup Final in Aarau wird die Nationalkader-Athletin Rahel Friederich die letzten internationalen Wettkämpfe für das Swiss Orienteering Team bestreiten und ihre Karriere beenden – zumindest vorerst.

Drucken
Teilen
Setzt zumindest vorläufig einen Schlussstrich unter ihre Karriere: Rahel Friedrich.

Setzt zumindest vorläufig einen Schlussstrich unter ihre Karriere: Rahel Friedrich.

Uwe Zinke

Rahel Friederich wird ihre Karriere als Spitzen-Orientierungsläuferin beenden – zumindest vorerst. Die gebürtige Baslerin, die momentan in Winterthur wohnt, will nach zehn Jahren im Elite-Orientierungslauf eine Pause vom Spitzensport einlegen: «Der grosse Aufwand hat seine Spuren hinterlassen. Ich merke, dass ich zurzeit nicht mehr bereit bin, so viel Zeit und Energie in den Spitzensport zu investieren», sagt die 30-Jährige. Ob es das definitive Karrierenende ist, möchte Friederich zum jetzigen Zeitpunkt nicht festlegen: «Die EM 2018 in der Schweiz oder die erste Sprint WM 2020 in Dänemark könnten mich zu einem Comeback motivieren.»

Rahel Friederich hat sich in den vergangenen Jahren als Spezialistin für die OL-Sprintdisziplinen einen Namen gemacht. So sicherte sie sich zuletzt in dieser Saison ein Diplom über die Sprintdistanz und gewann Silber mit der Sprintstaffel an den WM in Schweden. Auch an den EM im Frühling resultierte für sie eine Bronzemedaille mit der Schweizer Sprintstaffel, 2014 wurde sie in dieser Disziplin gar Weltmeisterin.

Nun hat Rahel Friederich den OL Weltcup Final in Aarau im Fokus, wobei sie nochmals alle ihre Energiereserven bündeln möchte, um Topleistungen zu zeigen: «Ich freue mich auf die Sprintstaffel, eine fordernde Langdistanz und dann einen vorerst letzten internationalen Einsatz beim Sprint in Aarau.» (mgt)

OL Weltcup Final Aarau 
Freitag, 14. Oktober: Sprintstaffel, Aarau Telli
Samstag, 15. Oktober: Langdistanz, Neue Kantonsschule
Sonntag, 16. Oktober: Sprintdistanz, Aargauerplatz