Unter regnerischen Bedingungen vermochte die junge Athletinnen des Goldwurstpower Sprungteams zu überzeugen. Lea Bachmann egalisierte mit einem Sprung auf ihrer Anfangshöhe von 4.00m ihre Saisonbestleistung und konnte den Wettkampf so für sich entscheiden.

Danach versuchte sie sich an 4.15m, was für sie eine neue persönliche Bestleistung bedeutet hätte und scheiterte nur knapp daran. «Ich bin nicht gänzlich zufrieden aber es ist sicherlich ein gutes Zeichen für die Zukunft unter solchen Bedingungen auf einer Höhe von 4.00m in den Wettkampf einsteigen zu können», so Bachmann.

Die Goldwurstpower Athletin wird am 16. August am nationalen Abendmeeting in Regensdorf ihren nächsten Wettkampf bestreiten.