Es brauchte wohl das Katastrophenspiel mit dem anschliessenden Kabinen-Intermezzo in Stans, um die Mannschaft wachzurütteln. Auf jeden Fall war das Team am Samstag in Winterthur nicht wieder zu erkennen und zeigte das mit Abstand beste Spiel im Jahr 2015. Mit diesem Sieg konnte der ATV/KV Basel sicherstellen, auch in der kommenden Saison weiterhin in der SPL 1 (NLA) zu spielen.

In den ersten knapp 20 Minuten konnte Yellow Winterthur noch einigermassen mithalten und das Skore ausgeglichen gestalten. Von da an jedoch nahmen die Baslerinnen das Heft in die Hand. Angeführt von einer hervorragenden Claudia Abbrederis im Tor steigerte sich die Mannschaft in einen Lauf und liess die Einheimischen kaum mehr zur Entfaltung kommen. Innerhalb von nur gerade acht Minuten konnten die Baslerinnen dann von 5:5 auf 11:5 davonziehen. 

Sicher nach Hause gebracht

Die 2. Halbzeit startete wiederum ausgeglichen. Doch wieder fanden danach die Baslerinnen besser ins Spiel und konnten ihren Vorsprung bis zur 40. Minute weiter ausbauen (9:16). Darauf folgten die stärksten zehn Minuten der Einheimischen. Auf mehr als vier Tore kamen die Winterthurerinnen allerdings nicht mehr heran.

So stand zum Schluss ein zwar nicht zu erwartender, jedoch hochverdienter 21:15 Auswärtssieg zu Buche. Eine von A bis Z überzeugende, kämpferisch hervorragende Partie des ATV/KV Basel wurde mit dem definitiven Ligaerhalt belohnt.

Yellow Winterthur – ATV/KV Basel 15:21 (7:12)

Winterthur, Eulachhalle. - 150 Zuschauer. - SR. Meyer / Buache. - Strafen: je 2-mal 2 Minuten gegen Winterthur und Basel.

Yellow Winterthur: Hofstetter/Schüpbach (Torhüter); Eggimann, Andersen (2), Van Roost (2), Schwaiger (3), Jugovic (2), Kashani (1), Toifl (3), Kündig, Gwerder, Sievi, Weber, Murer (2).

ATV/KV Basel: Abbrederis/Nidecker (Torhüter); Pelka (3), Hofer, Scherb (4), Nyffenegger (1), Schoeffel, Carmine (3), Schulz (1), Mezei, Estermann (4/3), Waldis, Dervisaj (5).

Bemerkungen: Winterthur ohne Krummenacher, Casartelli (verletzt), Basel ohne Sommerlund, Miljkovic (abwesend), Csebits, Hegemann (verletzt). - Basel verschiesst 1 Penalty.